Volltextsuche über das Angebot:

18 ° / 7 ° wolkig

Navigation:
Kjaer patzt: VfL verliert Test mit 0:1

VfL Wolfburg Kjaer patzt: VfL verliert Test mit 0:1

Gut, dass es noch ein bisschen Zeit ist, bis die Saison beginnt. Denn das, was der VfL Wolfsburg gestern Abend im Testspiel beim slowenischen Erstligisten ND Triglav 2000 Kranj zeigte, war alles andere als gut. Der Fußball-Bundesligist verlor völlig verdient mit 0:1 (0:1).

Voriger Artikel
Schäfer-Brief an die Fans
Nächster Artikel
Diego: Starspieler im Abseits

Gehörte zu den drei guten VfLern: Wolfsburgs Mittelfeldabräumer Josué.

Zwar hatte der VfL die ersten Chancen der Partie, Simon Kjaer traf per Kopfball den Pfosten. Doch das war auch schon die einzig richtig gute Szene des schwachen Innenverteidigers, der mal wieder ganz hoch im Kurs bei italienischen Klubs stehen soll.

Neben dem AS Rom ist der Abwehrspieler laut Meldungen aus Italien jetzt auch bei Juventus Turin ein Thema. Der Däne war es auch, der mit einem Fehlpass im Spielaufbau die Führung der Gastgeber, die schon ein Ligaspiel in den Knochen haben, vorbereitete.

Und Kjaers Kollegen? Außer Torhüter Diego Benaglio, Mittelfeldabräumer Josué und Stürmer Patrick Helmes erwischten sie alle keinen guten Abend. Wolfsburg hatte viele Fehlpässe im Spielaufbau drin. Nach dem Seitenwechsel passierte dann nach vorn so gut wie gar nichts mehr. Nicht selten sah man Trainer Felix Magath, der Tuncay Sanli, Diego, Mateusz Klich und Marco Russ neben dem Platz trainieren ließ, kopfschüttelnd und abwinkend auf der Bank.

Mit dem Schlusspfiff und per Flugkopfball hatte der eingewechselte Srdjan Lakic zwar noch den Ausgleich auf dem Kopf, aber er scheiterte am Torhüter der Gastgeber.

„Man hat gesehen, dass Laufbereitschaft sehr wichtig ist. Dadurch haben wir einiges gelernt“, meinte Magath hinsichtlich des engagierten Auftretens der Slowenen. Der Coach weiter: „Man hat auch gesehen, dass wir müde sind und uns schwer getan haben.“ Und der Coach hat sicherlich auch gesehen, dass er gut eine Woche vor dem ersten Pflichtspiel im DFB-Pokal noch ein bisschen Arbeit vor sich hat.


ND Triglav 2000 Kranj – VfL Wolfsburg 1:0 (1:0)

ND : Pelko (46. Gracar) – Sever, Najdenov (80. Peternel), Gaberšcek (46. Stanarevic), Brajic – Dolzan – Dimitrov (46. Jelar/85. Loboda), Ovcina (46. Durkovic), Krcic, Burgar – Košnik.

VfL : Benaglio (67. Hitz) – Salihamidzic (46. Cigerci), Kjaer (46. Knoche), Madlung, Schäfer (67. Schulze) – Josué (46. Polak) – Ochs (67. Pekarik), Hasebe – Dejagah (46. Koo) – Mandzukic (46. Lakic), Helmes (46. Scheidhauer).

Schiedsrichter : Ceferin (Kranj).

Zuschauer : 1200.

Tor : 1:0 (22.) Burgar.

rs

Topfit: Der VfL Wolfsburg im Trainingslager in Österreich.

Zur Bildergalerie
Voriger Artikel
Nächster Artikel
Vergleiche die Wettquoten für Spiele vom VfL Wolfsburg bei SmartBets.