Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / -3 ° Regenschauer

Navigation:
Kjaer: Darum funktioniert Bendtner nicht

VfL Wolfsburg Kjaer: Darum funktioniert Bendtner nicht

Fünf Spiele, zwei Tore, drei Vorlagen: Das ist die Statistik von Nicklas Bendtner in der EM-Qualifikation. Im dänischen Trikot läuft‘s, beim VfL ist er hingegen nie wirklich angekommen.

Voriger Artikel
Hecking lässt Jung nicht nach Frankfurt zurück
Nächster Artikel
Grün-weiße Grüße: So machen die VfLer Urlaub

Teamkollegen in der Nationalelf: Nicklas Bendtner (h.) und Simon Kjaer.

Quelle: imago

Jetzt erklärt der Ex-Wolfsburger Simon Kjaer, der mit Bendtner zusammen in der Nationalelf spielt, wie man den Skandalstürmer in den Griff bekommt.

Dass Bendtner auf dem Platz seine Qualitäten hat, ist unbestritten. Seine Bilanz im Nationalteam zeigt das. Doch beim VfL war er meist nur Ersatz, sorgte außerhalb des Platzes für Schlagzeilen und steht zum Verkauf. „Es hat etwas mit Vertrauen zu tun, dass Nicklas in der Nationalelf besser funktioniert als im Klub“, erklärt Kjaer, der von 2010 bis 2013 beim VfL unter Vertrag gestanden hatte.

Der Verteidiger, der mit dem OSC Lille in der Europa League gegen Bendtner und den VfL spielte, inzwischen aber zu Fenerbahce Istanbul gewechselt ist, hatte selbst keine einfache Zeit in Wolfsburg. „Es gibt Spieler, die brauchen eine längere Leine. Nicklas bekommt auch bei uns keine Sonderbehandlung, aber die Art und Weise, wie Morten Olsen mit ihm umgeht, ist phantastisch“, lobt Kjaer den dänischen Nationaltrainer.

Doch es bleibt ein schwieriger Spagat. In Dänemark ist Bendtner ein Superstar, in Wolfsburg muss er sich dem Kollektiv unterordnen. Hecking ist ein Verfechter des Teamgedankens. Für den VfL-Coach steht die Mannschaft über allem. „Ich glaube, dass es schwierig ist, Nicklas in Deutschland die gleiche Behandlung zu geben wie in Dänemark“, gibt Kjaer zu. Deshalb steht der Skandalstürmer auch vor dem Abschied aus Wolfsburg, Abnehmer werden gesucht - am besten mit dem gleichen Händchen wie Olsen...

tik

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Aktuell