Volltextsuche über das Angebot:

1 ° / -6 ° wolkig

Navigation:
Kein Elfer: Bendtner nach dem 1:2 sauer

VfL Wolfsburg Kein Elfer: Bendtner nach dem 1:2 sauer

Die VfL-Profis bei der Nationalelf - während für Vieirinha mit Portugal ein Test in Russland anstand, kämpften Luiz Gustavo (mit Brasilien) und Carlos Ascues (mit Peru in Paraguay) um die WM-Quali, für Nicklas Bendtner und Dänemark wiederum ging‘s im Hinspiel der EM-Relegation zu Nachbar Schweden.

Voriger Artikel
Gott Zlatan gegen Lord Bendtner
Nächster Artikel
Dieter Hecking: „Man darf nicht kapitulieren“

Aufreger: VfLer Nicklas Bendter wird in dieser Szene von Erik Johansson gehalten. Elfmeter für Dänemark gab‘s aber nicht.

Quelle: imago sportfotodienst

VfL-Stürmer Nicklas Bendtner stand beim Duell gegen Superstar Zlatan Ibrahimovic und seine Schweden in der Startelf - und im Blickpunkt. Bei der 1:2-Niederlage wurde der Wolfsburger kurz vor dem zwischenzeitlichen 1:0 der Schweden im Strafraum von Erik Johansson gehalten, aber einen Elfmeter gab‘s nicht. Bendtner sauer: „Das ist ein klarer Elfmeter und Rot.“ Der Wolfsburger weiter: „Wenn der Elfmeter gegeben wird, läuft das Spiel hier anders.“ Über das Rückspiel morgen Abend, bei dem Dänemark ein 1:0 zur EM-Quali reicht, sagte er: „Ich bin zu hundert Prozent davon überzeugt, dass wir zur EM fahren.“

VfLer Carlos Ascues kam in der südamerikanischen WM-Qualifikation mit Peru zu einem wichtigen 1:0-Sieg gegen Paraguay und spielte dabei durch. An Ascues‘ Seite: Die in der Bundesliga bestens bekannten Carlos Zambrano, Paolo Guerrero, Jefferson Farfan und Claudio Pizarro.

Ebenfalls 90 Minuten spielte Luiz Gustavo in der WM-Qualifikation beim 1:1 Brasiliens im Prestigeduell in Argentinien. Die Partie war in der Nacht zu Freitag wegen Regens ausgefallen und wurde einen Tag später nachgeholt.

Auf der Bank erlebte Vieirinha die 0:1-Niederlage Portugals in Russland, der VfLer kam nicht zum Einsatz.

eh/apa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Aktuell