Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / -3 ° wolkig

Navigation:
Kader: Allofs könnte schon starten

VfL Wolfsburg Kader: Allofs könnte schon starten

Am 5. Juli startet der VfL mit seiner Vorbereitung, Mitte August steht mit der DFB-Pokal-Partie in Darmstadt das erste Pflichtspiel der neuen Spielzeit an. Wolfsburg hat also noch viel Zeit für Transfers - aber bis auf den Sturm sieht Manager Klaus Allofs den Europa-League-Teilnehmer schon gut aufgestellt.

Voriger Artikel
Sturm-Juwel zögert noch
Nächster Artikel
Real: Freigabe für Morata!

Blickt ganz gelassen dem Vorbereitungsstart entgegen: VfL-Manager Klaus Allofs sieht seinen Kader bereits jetzt gut aufgestellt.

„Eigentlich können wir morgen anfangen - selbst wenn wir nichts mehr machen würden, sind wir schon gut aufgestellt“, sagt der Manager, der sich nach einer Woche im Büro jetzt wieder ein paar Tage Urlaub gönnt, mit einem Schmunzeln. Ganz abschalten wird er nicht können, aber die schnellen Transfers von Sebastian Jung (Frankfurt) und Aaron Hunt (Bremen) lassen Allofs die nächsten Schritte gelassen angehen. „Jetzt werden vielleicht Einige fragen: Und was ist mit dem Sturm? Sicher wollen wir da noch etwas machen, aber wir haben mit Ivi Olic und Bas Dost zwei gute Angreifer“, entgegnet der Manager.

Der Rest des Teams ist fast schon so, wie ihn sich Trainer Dieter Hecking und der Manager für die neue Saison vorstellen - obwohl der VfL nach langer Zeit mal wieder auf drei Hochzeiten (Meisterschaft, Pokal, Europa) tanzt. Allofs: „Ja, wir haben eine andere Belastung, aber für viele unserer Spieler ist diese Dreifach-Belastung doch kein Neuland mehr.“ Der Manager weiter: „Wir haben für fast alle Positionen zwei Spieler im Kader. Daher bin ich in Sachen Transfers ganz entspannt.“

Dass ein eingeplanter Spieler den VfL doch noch verlässt, ist natürlich möglich. An Innenverteidiger Timm Klose gibt es beispielsweise viel Interesse. Ein möglicher Ersatz könnte der Brasilianer Dedé sein, um den es in seiner Heimat wieder starke Gerüchte um Transfergespräche mit dem VfL gibt.

eh/rs

Voriger Artikel
Nächster Artikel