Volltextsuche über das Angebot:

11 ° / 6 ° wolkig

Navigation:
Jetzt will Hecking Platz sechs festigen

VfL Wolfsburg Jetzt will Hecking Platz sechs festigen

Zwei Siege in Folge - und der VfL steht auf einem Europapokal-Platz. Jetzt wollen Dieter Hecking und sein Team da oben bleiben. Der Trainer des Wolfsburger Fußball-Bundesligisten vor der Partie am Samstag (18.30 Uhr) bei Eintracht Frankfurt: „Wir wollen Platz sechs festigen.“

Voriger Artikel
Allofs: Die nächsten Wochen werden spannend
Nächster Artikel
Verlängert! Schäfer bis 2017 beim VfL

Erfolg macht Spaß: In Frankfurt wollen die VfL-Profis mit Trainer Hecking nicht verlieren.

Quelle: Roland Hermstein

Vorn ziehen mit Bayern, Dortmund und Leverkusen drei Teams allein ihre Kreise, aber dahinter sind alle Mannschaften dicht beieinander (siehe Tabelle). Die Enge im Tabellenmittelfeld ist für den VfL eine Chance - denn er ist mittendrin im Kampf um Europa.

In Frankfurt wartet jetzt eine schwierige, aber machbare Aufgabe. „Mit einem Remis bist du weiter oben dabei, mit einem Sieg festigst du deinen Platz“, weiß Hecking. Er hat auch im Auge, dass es nach dem kommenden Wochenende vielleicht schon ein kleines Loch zwischen den Europapokal-Plätzen und Rang neun oder zehn geben könnte. „Jetzt kann es das Ziel werden, mit den Gladbachern und mit Hertha relativ früh in der Saison da zu bleiben, wenn wir in Frankfurt punkten. Diese Chance sollten wir nutzen!“

Am Samstag in Frankfurt, dann kommt Vizemeister Dortmund. „Das ist jetzt die Phase der Saison, wo du einen Grundstein legen kannst für ein gute Rückrunde. Die Möglichkeit dafür hat diese Mannschaft. Ich bin positiver Dinge für Frankfurt“, so Hecking.

Die Trainingseindrücke stützen den Trainer in seiner Ansicht. Diego und Co. zeigen sich selbstbewusst wie lange nicht mehr. Hecking: „Der Schub in der Tabelle hilft der Mannschaft, ich sehe uns auf einem guten Weg.“ Aber zu viel Lob sei nicht angebracht, denn: „Die nächsten beiden Gegner sind nicht die schlechtesten. In Frankfurt und gegen Dortmund steht alles wieder auf dem Prüfstand.“

eh

Voriger Artikel
Nächster Artikel