Volltextsuche über das Angebot:

11 ° / 6 ° wolkig

Navigation:
Jetzt steht auch noch Perisic vorm Wechsel

VfL Wolfsburg Jetzt steht auch noch Perisic vorm Wechsel

Kevin De Bruyne verlässt den VfL zu Manchester City, aber das war es offenbar noch nicht in Sachen Abgängen: Jetzt steht auch Ivan Perisic beim Wolfsburger Fußball-Bundesligisten vor dem Abschied! Er will unbedingt zu Inter Mailand wechseln. Gestern Abend soll es am Rande der Champions-League-Auslosung Verhandlungen gegeben haben.

Voriger Artikel
Champions League: VfL trifft auf alte Bekannte
Nächster Artikel
De Bruyne verabschiedet sich von den Fans

Geht jetzt noch ein weiterer Top-Spieler? Kevin De Bruyne (2. v. l.) verlässt den VfL Richtung Manchester, bei Ivan Perisic (l.) könnte es jetzt auch schnell gehen - er will unbedingt zu Inter Mailand wechseln, Manager Klaus Allofs soll gestern Abend mit den Italienern verhandelt haben.

Quelle: imago

Wenn der VfL heute Abend gegen Schalke spielt, ist der Kroate nicht dabei. Der Offensivmann hatte zwar gestern Nachmittag noch mit seinen Mannschaftskollegen trainiert, aber nach einem Gespräch mit Dieter Hecking entschied sich der Trainer, den Nationalspieler nicht ins Aufgebot für die heutige Partie zu berufen. Grund: Perisic könne sich wegen des Wechsel-Wirbels nicht zu hundert Prozent auf Fußball konzentrieren. Klar ist: In dieser Woche hat der 26-Jährige intern noch einmal deutlich signalisiert, dass er weg will. Inter bietet ein 20-Millionen-Paket. Der Plan der Italiener: Zunächst gibt‘s 8 Millionen Euro, nach zehn absolvierten Spielen von Perisic für Inter weitere 10 Millionen, zudem weitere 2 Millionen im Erfolgsfall.

Nach dem De-Bruyne-Wechsel steht jetzt der nächste Top-Spieler vor dem Abschied - wie reagiert der VfL? Mit Bayern-Brasilianer Dante sind sich die Wolfsburger einig. Der Rekordmeister würde seinen 31-jährigen Innenverteidiger ziehen lassen. Sportvorstand Matthias Sammer gestern Abend: „Wenn er uns bittet, würden wir uns zusammensetzen.“

Ebenfalls weit sind die Verhandlungen mit Belgien-Stern Dennis Praet vom RSC Anderlecht. Der 21-jährige Offensivmann soll bereits ein Angebot über einen Vierjahresvertrag vorliegen haben und kostet am Ende zwischen 7 und 10 Millionen Euro. Ebenfalls im Visier haben die Wolfsburger in den letzten Tagen der Transferperiode Basels Mittelstürmer Breel Embolo, der schon länger ein Thema beim VfL ist. Keines wiederum ist nach WAZ-Informationen Schalkes Julian Draxler.

eh

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Aktuell