Volltextsuche über das Angebot:

7 ° / 6 ° wolkig

Navigation:
Jetzt hat‘s auch noch den Trainer erwischt

VfL Wolfsburg Jetzt hat‘s auch noch den Trainer erwischt

Schlimmer geht‘s nimmer... Der VfL kann sich in dieser Woche alles andere als normal auf den Hit am Samstag (15.30 Uhr) gegen die Bayern vorbereiten. Der Grund: Das Lazarett des Wolfsburger Fußball-Bundesligisten wird immer größer. Jetzt liegt auch noch Dieter Hecking flach!

Voriger Artikel
Fluch? Segen? So viele Torschützen hat nur der VfL!
Nächster Artikel
Jungs Kreuzbandriss: „Ich war geschockt“

Liegt flach: Beim schon arg gebeutelten VfL hat's auch noch Dieter Hecking erwischt - der Trainer hat einen grippalen Infekt.

Quelle: Archiv

Der Chefcoach wurde am Dienstag von seinen Co-Trainern Dirk Bremser und Ton Lokhoff auf dem Platz vertreten. Er selbst hat sich einen grippalen Infekt zugezogen. „Das ist vielleicht nicht die beste Vorbereitung auf ein Spiel gegen die Bayern, aber man sollte jetzt keine Ausreden suchen. Die Elf, die spielt, muss einfach alles geben, muss selbstbewusst auftreten, Bayern hat auch viele Verletzte“, sagt VfL-Abwehrmann Dante. „Das kann man sich nicht aussuchen, das geht halt gerade bei uns rum“, fügt Bremser hinzu.

Schon in Berlin hatte der VfL ohne Neun antreten müssen, am Dienstag fehlten nun auch noch Torhüter Koen Casteels (ebenfalls Grippe und eine Entzündung des Schleimbeutels), Offensivmann Bruno Henrique (eitrige Bronchitis) und der zuletzt aussortierte Nicklas Bendtner, der ebenfalls Grippe hat.

Während Henrique und Bendtner auch in den nächsten Tagen fehlen dürften, könnte Casteels am Mittwoch wieder ins Mannschaftstraining zurückkehren. Hoffnung wiederum gibt‘s bei Josuha Guilavogui (Zerrung des Hüftbeugers), Daniel Caligiuri (Oberschenkelprellung) und André Schürrle (Oberschenkelzerrung), sagt Bremser: „Da müssen wir jetzt von Tag zu Tag schauen, aber es gibt Chancen, dass sie mehr machen können.“ Weiterhin auszufallen droht dagegen Wolfsburgs Kapitän und Nummer 1 Diego Benaglio (Rippenblockade). Bremser: „Man kann noch nichts Abschließendes sagen. Die Verletzung ist halt an einer unglücklichen Stelle, die ihn in der Bewegung einengt. Es sieht noch nicht so gut aus.“

eh

+ + + Dieser Text wurde aktualisiert + + +

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Aktuell