Volltextsuche über das Angebot:

1 ° / -6 ° wolkig

Navigation:
Janssen war in Wolfsburg, Sunderland lockt Dost

VfL Wolfsburg Janssen war in Wolfsburg, Sunderland lockt Dost

Wolfsburg. Der VfL stellt sich für die neue Saison neu auf - mit Jeffrey Bruma (PSV Eindhoven) ist der neue Abwehrchef fast da, mit Vincent Janssen (AZ Alkmaar) haben die Wolfsburger weiterhin ihren Wunschstürmer im Blick. Und: Bas Dost und Max Kruse wollen weiterhin weg.

Voriger Artikel
Verschärfte Maßnahmen für Dauerkarten-Besitzer
Nächster Artikel
Max Kruse zieht es weg vom VfL Wolfsburg

Wechsel im VfL-Sturm: Dost (r.) ist ein Thema beim AFC Sunderland und beim HSV, sein Landsmann Janssen soll kommen.

Quelle: Imago

Kruse, der in der Rückrunde nur noch für Schlagzeilen neben dem Platz gesorgt hatte, wird beim HSV gehandelt. Aber: Nach WAZ-Informationen favorisiert der ehemalige Nationalspieler einen Wechsel ins Ausland, England oder Spanien sollen seine Ziele sein. „Max hat den Wunsch an uns herangetragen, nach anderen Lösungen zu suchen“, so VfL-Manager Klaus Allofs im Kicker.

Und wo spielt Dost in der neuen Saison? Momentan genießt er die Sonne Spaniens - und träumt weiterhin von einem Wechsel nach England. Der AFC Sunderland ist interessiert, aber auch die Hamburger denken über den Holland-Knipser, dessen Vertrag noch bis 2017 in Wolfsburg läuft, nach. Schon im vergangenen Sommer hatte neben Borussia Dortmund auch der HSV Interesse am niederländischen Nationalspieler signalisiert. Allofs schließt einen Abgang nicht aus, sagte im Gespräch mit der WAZ: „Wenn Bas Interesse hat, uns zu verlassen, dann müssen wir reden.“

Dost will weg, der VfL ist schon seit Wochen heiß auf einen Landsmann von ihm - es geht um Alkmaar-Torjäger Janssen. Der 22-Jährige hat sich vor kurzem die Bedingungen bei Tottenham Hotspur angeschaut. 15 Millionen verlangt AZ für den Top-Torschützen der vergangenen Eredevisie-Saison. Eine machbare Geschichte für den VfL, der den Nationalspieler unbedingt will. „Die Dinge, die wir machen wollen, gehen langsam voran“, so Allofs, der zuversichtlich bleibt, seine Wunschspieler zu bekommen. Interessant: Vor kurzem weilte Janssen in Wolfsburg, um sich die Bedingungen beim VfL anzuschauen und Gespräche zu führen.

eh

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Aktuell