Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / -3 ° wolkig

Navigation:
Irre 14 Minuten für Rodriguez und Klose

VfL Wolfsburg Irre 14 Minuten für Rodriguez und Klose

Die VfL-Nationalspieler im Länderspieleinsatz - ein VfL-Duo erlebte ein irres Ende, und für einen Wolfsburger gab‘s eine Schrecksekunde.

Voriger Artikel
"Azzaoui spielt nicht wie ein 17-Jähriger"
Nächster Artikel
Naldo: "Alter ist kein Problem"

Akrobatisch und turbulent: Timm Klose kam mit der Schweiz zu einem wichtigen 3:2-Sieg gegen Slowenien.

Ricardo Rodriguez und Timm Klose haben am Samstagabend die verrücktesten 14 Minuten in der Geschichte der Nationalelf der Schweiz erlebt. Beim 3:2-Wahnsinn in der EM-Quali gegen Slowenien lagen die Eidgenossen zehn Minuten vorm Ende 0:2 hinten, ehe Josip Drmic (2, Gladbach) und Valentin Stocker (Hertha BSC) noch für den Sieg sorgten. Rodriguez (spielte stark) und Klose (verlor vorm 0:2 das Kopfballduell) haben damit wieder die besten Karten auf Platz zwei. Morgen Abend muss die Schweiz in Wembley gegen England ran, das sich schon für die EM-Endrunde qualifiziert hat.

Klose und Rodriguez spielten durch, Luiz Gustavo nicht. Der VfL-Mittelfeldabräumer musste beim 1:0-Sieg (Hulk von Zenit St. Petersburg traf) im Testspiel der Brasilianer in New York gegen Costa Rica verletztungsbedingt zehn Minuten vorm Ende raus. Zunächst gab‘s Meldungen, er sei am Knie verletzt. Gestern beruhigte Trainer Dieter Hecking: „Es ist alles gut, ich hatte Kontakt zu ihm.“ Gustavo habe einen Krampf gehabt und sich deswegen auswechseln lassen. In der Nacht zu Dienstag spielen die Brasilianer gegen die USA. Hecking: „Ich gehe davon aus, dass Luiz da wieder spielen wird.“

Eine Niederlage wiederum kassierte VfL-Verteidiger Carlos Ascues: Der Abwehrmann spielte beim 1:2 der Peruaner in den USA durch.

Bereits am heutigen Montag (20.45 Uhr) müssen André Schürrle und Max Kruse in der EM-Quali in Schottland ran, Vieirinha ist mit Portugal in Albanien im Einsatz, Nicklas Bendtner spielt bereits um 18 Uhr mit Dänemark in Armenien und Francisco Rodriguez muss ab 16 Uhr mit der U 21 der Schweiz in der EM-Quali in Kasachstan antreten.

eh

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Aktuell