Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 9 ° Regenschauer

Navigation:
Innenbandteilabriss: Acht Wochen Pause für Hunt

VfL Wolfsburg Innenbandteilabriss: Acht Wochen Pause für Hunt

Wie befürchtet: Aaron Hunt hat sich beim 2:0 am Donnerstag in der Europa League gegen Lissabon eine Innenband-Verletzung zugezogen und wird lange fehlen. „Es ist ärgerlich, dass sich Aaron gerade jetzt verletzt hat“, sagt Dieter Hecking, der Trainer des Fußball-Bundesligisten.

Voriger Artikel
Bis 2018: Vieirinha bleibt Wolfsburger
Nächster Artikel
Da ist noch eine Rechnung offen

Sechs bis acht Wochen Pause: Aaron Hunt erlitt am Donnerstag beim 2:0 in der Europa League gegen Sporting Lissabon einen Teilabriss des Innenbandes im Knie.

Quelle: Archiv

Die genaue Diagnose lautet Teilabriss des Innenbandes im linken Knie. Ausfallzeit: sechs bis acht Wochen. Für Hunt ist es besonders bitter, denn er hatte sich erst wieder ins Team gekämpft. Gegen Sporting durfte der 28-Jährige zum ersten Mal seit dem 9. November (2:0 in Hamburg) von Beginn an ran. „Er hatte im Training zuletzt sehr gut gearbeitet“, nennt Hecking einen Grund, warum er ihm den Vorzug vor Maxi Arnold gegeben hatte.

Im Heimspiel morgen (17.30 Uhr) gegen Hertha BSC wird auf jeden Fall auch noch Ivan Perisic fehlen. Seine Adduktorenprobleme, die vom Rücken ausstrahlen, hindern ihn daran. „Ivan war in Behandlung, es geht ihm besser. Aber er war jetzt drei Wochen nicht im Training“, begründet Hecking. Wenn alles gut läuft, soll Perisic in der nächsten Woche wieder einsteigen und könnte im Rückspiel gegen Lissabon am Donnerstag wieder ein Thema werden.

Das dritte Sorgenkind ist Nicklas Bendtner. Der dänische Stürmer konnte gestern wegen eines Magen-Darm-Virus nicht trainieren. Sein Einsatz gegen Berlin wackelt, die Entscheidung soll heute fallen.

tik

Dieser Text wurde aktualisiert!

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Aktuell