Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / -2 ° Nebel

Navigation:
In Neapel: Steinwürfe und Fan-Schikanen

VfL Wolfsburg In Neapel: Steinwürfe und Fan-Schikanen

Was war denn da los? In der Pause beim Europa-Aus in Neapel diskutierte Manager Klaus Allofs heftig mit einem UEFA-Delegierten. Es ging um die Frage, warum der VfL „1 Minute und 17 Sekunden“, wie es der Manager mit beißender Ironie formulierte, zu spät im Stadion war. Es war aber kein Versäumnis des Bundesligisten, dessen Fans vor dem Spiel ebenfalls Probleme hatten.

Voriger Artikel
2:2 in Neapel: Gut gespielt, zu spät getroffen
Nächster Artikel
„Wir haben uns Respekt verschafft“

Einige waren erst spät da: Die VfL-Fans in Neapel.

Quelle: cp24

Bei Europa-Spielen sind die Klubs angehalten, exakt nach der Pfeife der UEFA zu tanzen: Es ist genau festgelegt, wann die Mannschaft losfahren und wann sie etwa im Stadion sein muss. Die Spieler stiegen auch pünktlich in den Bus am Hotel, der sie per Polizei-Eskorte zum Stadion San Paolo bringen sollte. Allerdings: Es kam zu einer Verzögerung von 15 Minuten, denn die Freigabe für die Strecke zum Stadion kam nicht.

Obwohl die Ordnungshüter den Bus absperrten, kam es zu turbulenten Szenen. Fanatische Neapel-Fans bewarfen das Gefährt sogar mit Steinen, ein ganz junger Anhänger musste abgeführt werden. „Ich habe dem UEFA-Delegierten erklärt, warum wir etwas später im Stadion waren. Was mir auf den Keks geht: Bei uns Deutschen wird immer auf die Sekunde geschaut und bei anderen nicht.“

Auch die Fans hatten Ärger, die letzten Wolfsburger waren erst mit Spielbeginn im Stadion. Grund: Vor der Abreise am zentralen Treffpunkt der Anhänger am Hafen von Neapel musste sich jeder Fan mit Karte und Personalausweis hochhaltend fotografieren lassen. Holger Ballwanz, einer der VfL-Fanbeauftragten: „Das habe ich in der Form noch nie erlebt.“ VfL-Fan Michael Wrann, der alle Europa-Reisen mitgemacht hat: „Auf dem Weg ins Stadion sind wir dann noch einen riesen Umweg gefahren - das alles war reinste Schikane!“

eh

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Aktuell