Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / -3 ° Regenschauer

Navigation:
„Ich habe die Antwort gegeben“

VfL Wolfsburg „Ich habe die Antwort gegeben“

Luiz Gustavo gehörte zu den Spielern, die beim peinlichen 0:2 im Derby gegen Braunschweig am meisten enttäuscht hatten. Gestern durfte er jubeln - der VfL-Brasilianer erzielte das Wolfsburger 2:1-Siegtor im Bundesliga-Spiel beim FC Augsburg.

Voriger Artikel
VfL in Augsburg: Die Aufstellungen
Nächster Artikel
Maxi Arnold: Tolles Comeback samt Super-Tor

Immer wieder Augsburg: Gestern bejubelte Luiz Gustavo (l.) seinen ersten VfL-Treffer, gegen den FCA hatte der Brasilianer auch sein letztes Bayern-Tor erzielt (kl. Bild).

Quelle: Imago 14818626

Gegen diesen Gegner hatte der 26-Jährige auch letztmalig im Bayern-Dress getroffen - als die Münchner am 11. Mai mit einem 3:0 den Titel perfekt gemacht hatten. Seit Saisonbeginn macht Gustavo schwierige Zeiten durch: Erst von Pep Guardiola nicht mehr bei Bayern erwünscht, dann - trotz starker Premiere beim 4:0 gegen Schalke - in Wolfsburg nicht so richtig angekommen. Mit dem Braunschweig-Spiel als Tiefpunkt, als die Leistung des Brasilianers überhaupt nicht passte.

Nach dem Derby stand er unter besonderer Beobachtung - und hielt stand. „In meiner gesamten Karriere stehe ich schon unter Druck“, sagt er. „Und ich habe die Antwort immer auf dem Platz gegeben.“

Wolfsburgs Auswärtssieg in Augsburg: Schiedsrichter-Assistent Florian Steuer kontrollierte vor dem Spiel das Tornetz. Ein "Phantom-Tor" lässt grüßen...

Zur Bildergalerie

Gestern köpfte er erst das wichtige 2:1 und war nach dem Seitenwechsel einer der Hauptverantwortlichen, dass die Führung Bestand hatte. Ohne ihn namentlich zu nennen, meinte VfL-Coach Dieter Hecking auch Gustavo, als er sagte: „Wir haben in der zweiten Halbzeit über zwei, drei Spieler Ruhe reinbekommen.“ Dies sei der Knackpunkt gewesen. Gustavo befand selbstkritisch: „Der Gegner war sehr gut, vielleicht müssen wir uns von Anfang an mehr konzentrieren.“

Wolfsburgs Manager Klaus Allofs ist davon überzeugt, dass das Tor dem teuersten Spieler der VfL-Geschichte einen Schub geben wird: „Es freut mich ganz besonders, dass er das Tor gemacht hat. Er ist schon sehr erleichtert, und in den nächsten Wochen werden wir den richtigen Luiz Gustavo sehen.“

Voriger Artikel
Nächster Artikel