Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / -2 ° Nebel

Navigation:
Hunt wieder da! „Gutes Gefühl“

VfL Wolfsburg Hunt wieder da! „Gutes Gefühl“

Bei Aaron Hunt ist das Lächeln zurück. „Ja, es ist einfach ein sehr gutes Gefühl“, sagt der VfL-Mittelfeldspieler über sein Trainings-Comeback beim Fußball-Bundesligisten. Zuvor hatte der Ex-Bremer über Monate hinweg nicht über seine Situation reden wollen. Doch gestern sprach er auch über seine Zukunft in Wolfsburg.

Voriger Artikel
Ohne Vieirinha nach Paderborn?
Nächster Artikel
UEFA: Das VfL-Modell ist in Ordnung!

Zwischen diesen Bildern liegen fast drei Monate: Gegen Lissabon verletzte sich Aaron Hunt, jetzt ist er wieder im Training.

Quelle: imago sportfotodienst

Hunt bricht sein Schweigen: Im Dezember hatte er für Trubel gesorgt, als er öffentlich mit einer Rückkehr zu Ex-Klub Werder kokettiert hatte. Dafür gab‘s Rüffel von Manager Klaus Allofs und Trainer Dieter Hecking. Fortan schwieg der 28-Jährige. Jetzt erklärt er: „Ich war verletzt und hatte andere Sorgen. Aber ich will in der nächsten Saison mit dem VfL in der Champions League spielen. Der Rest zählt jetzt nicht, das steht hinten dran.“

Klingt wie ein Treuebekenntnis. Doch erst einmal muss Hunt wieder richtig fit werden. Am 19. Februar hatte er sich im Europa-League-Spiel bei Sporting Lissabon einen Innenband-Teilanriss im Knie zugezogen. Der Weg zurück war steinig. „Ich war über zehn Wochen weg, länger als ich gedacht hatte“, sagt der Mittelfeldspieler, dessen Dank vor allem an Rehatrainer Oliver Mutschler geht. „Mit ihm habe ich viel gearbeitet. Ich bin körperlich gut drauf, aber jede Einheit ist wichtig, um mir wieder Sicherheit zu holen“, erklärt der Ex-Bremer.

Hunt will alles versuchen, um bis zum Pokalfinale am 30. Mai wieder richtig fit zu sein. Mit Werder war er bereits zweimal in Berlin, einmal gab‘s den Pott, einmal eine Niederlage. „Beim ersten Mal dachte ich, das wäre wie ein ganz normales Bundesliga-Spiel in Berlin. Aber das ist es nicht, es ist etwas ganz Besonderes. Das kann man so gar nicht beschreiben“, ist bei Hunt die Vorfreude schon riesengroß.

tik

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Aktuell