Volltextsuche über das Angebot:

7 ° / 6 ° wolkig

Navigation:
Holt sich Luiz Gustavo Ihren Rot-Rekord, Herr Nowotny?

VfL Wolfsurg Holt sich Luiz Gustavo Ihren Rot-Rekord, Herr Nowotny?

Jens Nowotny - er ist der Platzverweis-König der Fußball-Bundesliga. Achtmal ist der ehemalige Top-Abwehrspieler, der seine erfolgreichste Zeit bei Bayer Leverkusen hatte, vom Platz geflogen. Aber jetzt zittert der 39-Jährige um seinen Rekord, denn Wolfsburgs Mittelfeldstar Luiz Gustavo ist ihm dicht auf den Fersen...

Voriger Artikel
Wieder einer runter, wieder eine Pleite
Nächster Artikel
Diego: „Ich lasse mich nicht unterkriegen“

Bei Wolfsburgs 1:3 am Samstag in Leverkusen war der Brasilianer zum sechsten Mal in seiner Karriere vom Platz gestellt worden. Nowotny hat‘s mitbekommen - und sagt schmunzelnd: „In dieser Statistik bin ich dann ja bald auch nur noch Vize...“ Nowotny denkt da an seine Zeit bei Bayer, als es nie für einen Titel gereicht hatte und die Fans nur noch spöttisch von „Vizekusen“ sprachen.

Allerdings: Ein Treter ist Luiz Gustavo für den ehemaligen Nationalspieler nicht. „Man weiß und sieht es auch, dass er körperbetont spielt, aber er ist jetzt keiner für die ganz bösen Fouls“, nimmt Nowotny den Brasilianer in Schutz. „Aber nichtsdestotrotz: Wenn ich wetten müsste, dann würde ich darauf setzen, dass er mich einholt. Denn seine Quote ist doch noch etwas höher als meine.“

Dass Nowotny in den Statistiken als Platzverweis-König zu finden ist, stört ihn übrigens nicht. „Irgendwie ist das auch eine witzige Anekdote“, sagt der Ex-Profi, der im Fußball jetzt als Spielerberater unterwegs ist. „Ich bin jetzt nicht stolz drauf, dass ich diesen Rekord habe. Aber es war auch nie so, dass ich wegen Motzen, Meckern oder heftigen Fouls vom Platz geflogen bin.“

Meist sei es so gewesen, dass ein Stürmer seinen Laufweg gekreuzt habe. So wie Leverkusens Stefan Kießling am Samstag bei Luiz Gustavo...

eh

Voriger Artikel
Nächster Artikel