Volltextsuche über das Angebot:

19 ° / 9 ° wolkig

Navigation:
Hoeneß sorgt für Dzeko-Abgang vor

Stürmer: Der VfL schaut sich um Hoeneß sorgt für Dzeko-Abgang vor

Edin Dzeko wird weiterhin für den VfL stürmen, die vertraglich fixierte Wechselfrist ist abgelaufen. Davon geht Wolfsburgs Manager Dieter Hoeneß aus. Aber trotzdem schaut sich der Fußball-Bundesligist nach Alternativen um, falls der Bosnier den Klub doch noch verlässt.

Eine davon soll der 23-jährige Èdison Cavani vom italienischen Erstligisten US Palermo sein (WAZ berichtete). Für den WM-Teilnehmer Uruguays soll der VfL bereits ein Angebot abgegeben haben. „Unser Präsident hat mit Wolfsburg gesprochen, das Interesse ist konkret, sie haben ein ordentliches Angebot abgegeben“, erklärt der Sportdirektor von Palermo, Walter Sabatini. Eine Entscheidung soll aber erst nach der WM fallen.

Auch Issiar Dia vom französischen Erstligisten Nancy soll eine Alternative sein. Wolfsburg und Stuttgart haben Interesse, doch Nancy verlangt für den 23-jährigen Senegalesen 8 bis 10 Millionen Euro Ablöse – kein Schnäppchen.

Deutlich billiger als vermutet könnte dafür der Brasilianer Nené werden. Statt der veranschlagten 10 Millionen Euro Ablöse (WAZ berichtete) kann der 28-Jährige Monaco bereits für 3,5 Millionen Euro verlassen. Sein Gehalt soll bei rund 2,5 Millionen liegen. Nené will weg, hat allerdings auch Angebote aus der Türkei und aus Russland. Auch eine Leihe ist bei dem Brasilianer vorstellbar.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Aktuell
Vergleiche die Wettquoten für Spiele vom VfL Wolfsburg bei SmartBets.