Volltextsuche über das Angebot:

18 ° / 7 ° wolkig

Navigation:
Hoeneß lobt das VfL-Talent Cigerci

„Ein guter Junge“ Hoeneß lobt das VfL-Talent Cigerci

Nach dem Sieg bei der WAZ/AZ-Aktion „Holt Euch den VfL!“ gab’s reichlich Lob von Wolfsburgs Bundesliga-Fußballern für den Gegner – und für einen aus den eigenen Reihen: Der erst 18-jährige Tolga Cigerci machte im defensiven Mittelfeld auf sich aufmerksam.

Voriger Artikel
Anfang August: Testspiel-Knaller in Italien
Nächster Artikel
Vertreter der Stadt Wolfsburg reisen mit an

Der Türke aus Peine spielt seit Jahren in der VfL-Jugend und darf seit zehn Tagen bei den Profis mittrainieren. Er hatte schon in den ersten beiden Testpartien gut ausgesehen. „Er macht sich gut, gibt viel Gas“, lobte Nebenmann Sascha Riether am Samstag.
Cigerci (macht eine Ausbildung beim VfL) hat einen Vertrag als Jugendspieler bis 2013. Das könnte sich bald ändern. „Tolga ist ein guter Junge. Wenn er auf dem Boden bleibt, wird er seinen Weg machen“, deutet Manager Dieter Hoeneß an.
Gegen den SV Brunsrode/Flechtorf war’s gar nicht so einfach für Cigerci und Co. „Für die war das das Spiel des Jahres. Klar, dass sie dann draufgehen und motiviert sind. Das haben sie aber auch gut gemacht“, lobte VfL-Defensivmann Sascha Riether den Kreisligisten.
Was auch den austrainierten Profis zu schaffen machte: die Gluthitze. Linksverteidiger Marcel Schäfer: „Bei solch einem Wetter habe ich noch nie gespielt. Das war brutal.“
Mit einer Verletzung ging Zvjezdan Misimovic vom Platz. Der Spielmacher hatte in der Partie Muskelprobleme in der rechten Waden bekommen. „Ich hoffe, dass es nichts Schlimmes ist“, meinte der humpelnde Bosnier auf dem Weg zum Bus.

rs

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Aktuell
Vergleiche die Wettquoten für Spiele vom VfL Wolfsburg bei SmartBets.