Volltextsuche über das Angebot:

14 ° / 9 ° Regenschauer

Navigation:
Hoeneß: „Unser Kader ist noch lange nicht komplett“

Am nächsten Donnerstag legt der VfL los Hoeneß: „Unser Kader ist noch lange nicht komplett“

Heute kommt Steve McClaren wieder nach Wolfsburg. Ein Zurück auf die Insel wird es für den neuen Trainer des Fußball-Bundesligisten VfL Wolfsburg so schnell nicht mehr geben. Am Donnerstag legt McClaren dann los, dann ist Trainingsstart. Ohne neue Stars.

Voriger Artikel
Ballack: Entscheidung fällt am Wochenende
Nächster Artikel
Benaglio optimistisch vor Endspiel gegen Honduras

Die will der VfL aber noch holen. Neben Michael Ballack und Arne Friedrich hat der VfL Simon Kjaer von US Palermo im Visier. Den Dänen-Innenverteidiger wollte Manager Dieter Hoeneß schon im Winter nach Wolfsburg lotsen. „Wir sind noch lange nicht komplett, am Kader wird sich noch ein bisschen was verändern“, sagt Hoeneß, „ich denke, dass wir erst Ende August komplett sein werden.“ Dem VfL stünden noch zwei spannende Monate ins Haus.
Hoeneß glaubt, dass viele Vereine erst mit Ende der Transferperiode (31. August) ihre Aufgebote komplett haben werden. Ein Grund ist die WM, die auch eine Art Spielerbörse ist. Der Manager: „Die Vereine, die ihre Hausaufgaben frühzeitig gemacht haben, werden Vorteile haben.“ So könne man auch „Mondpreise“, die plötzlich für eine Neuverpflichtung aufgerufen werden können, vermeiden.
Der VfL bastelt am neuen Kader – die Zielsetzung für die neue Spielzeit steht aber schon. Hoeneß: „Wir wollen einen Europa-League-Platz erreichen. Wir wollen zudem eine Mannschaft aufbauen, die auf Sicht wieder in der Champions League spielt.“ Dafür braucht es aber noch neue Stars…

eh

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Aktuell
Vergleiche die Wettquoten für Spiele vom VfL Wolfsburg bei SmartBets.