Volltextsuche über das Angebot:

11 ° / 6 ° wolkig

Navigation:
Hier träumt der VfL von der Europa-Quali

VfL Wolfsburg Hier träumt der VfL von der Europa-Quali

Heute startet der VfL in die Vorbereitung auf die Rückrunde, am Sonntag geht‘s ins Trainingslager nach Abu Dhabi. Das noble Mannschaftshotel Ritz Carlton ist eine Mischung aus venezianischem Stil und Erinnerungen aus Tausendundeiner Nacht. Hier träumt der Wolfsburger Fußball-Bundesligist von der Qualifikation für den Europapokal.

Voriger Artikel
De Bruyne für Diego?
Nächster Artikel
Heute Trainingsstart ohne Luiz Gustavo

Hier wohnt der VfL: Vom Mannschaftshotel Ritz Carlton in Abu Dhabi schaut man auf die prächtige Scheich-Zayed-Moschee.

Doch beim Träumen allein will es Trainer Dieter Hecking nicht belassen. „Sinn und Zweck der Reise ist es, dass wir uns gut vorbereiten wollen. Wir werden das eine oder andere auch im läuferischen Bereich machen müssen. Aber wir bleiben dabei, dass wir uns die Fitness eher über das Fußballerische holen“, sagt er zu den Trainingsinhalten in Asien.

Dass es zunächst in die Arabischen Emirate geht und in einer Woche weiter nach China, hat in beiden Fällen auch mit einer Einladung der DFL zu tun. In beiden Ländern sollen Bundesligisten Werbung machen. Der VfL sagte zu - und Hecking sieht‘s auch als Test für große Träume. „Ein Abenteuer ist die Reise für mich nicht. Wenn Tag X gekommen ist, werden wir auch bei Reisen flexibel sein müssen - man kann ja auch mal einen Flieger nach einem Europapokal-Spiel verpassen“, meint er schmunzelnd.

Wie der Trainer war auch Manager Klaus Allofs noch nie mit einer Mannschaft länger in Abu Dhabi. „Ich habe aber viel Positives über die Bedingungen gehört. Über das Hotel muss man sich keine Gedanken machen. Nur der Trainingsplatz ist ein Stück weg vom Hotel. Aber das sollte akzeptabel sein“, meint er. Als der VfL vor zwei Jahren in Dubai übte, war der dichte Verkehr schon ein Ärgernis. Diesmal soll es sich nicht stauen...

rs

Voriger Artikel
Nächster Artikel