Volltextsuche über das Angebot:

7 ° / 6 ° wolkig

Navigation:
Hier schwitzt der VfL für die Königsklasse

VfL Wolfsburg Hier schwitzt der VfL für die Königsklasse

Raus aus der Kälte, rein in die Wärme von Südafrika: Heute Abend heben die Profis des Fußball-Bundesligisten VfL Wolfsburg vom Flughafen Braunschweig ins Trainingslager nach Kapstadt ab. Bis zum 18. Januar bereiten sich Kevin De Bruyne und Co. am Kap der Guten Hoffnung auf die Rückrunde vor.

Voriger Artikel
VfL-Ziel: Jedes Spiel ausverkauft
Nächster Artikel
Malanda tot - VfL trotzdem ins Trainingslager

Gute Bedingungen: Trainer Dieter Hecking (r.) will mit den VfL-Profis in die Champions League stürmen. In Kapstadt wollen Kevin De Bruyne und Co. die Grundlage dafür legen.

Quelle: imago / Baschin (2)

Im Jahr 2010 war der VfL schon einmal nach Südafrika geflogen, aber das Kurz-Trainingslager wurde zur reinsten PR-Reise, was den damaligen Trainer Armin Veh ziemlich verärgerte. Diesmal wird‘s so nicht sein, sagt Dieter Hecking. „In den beiden Tagen zum Abschluss in Port Elizabeth ist die eine oder andere Aktion dabei, die auch Volkswagen gerecht wird. Aber wir sind in erster Linie da, um uns gezielt auf die Rückrunde vorzubereiten.“ In Port Elizabeth ist ein Fußballtraining für Kinder aus dem Umfeld Uitenhages sowie des lokalen Fußballverbandes geplant.

Der VfL-Trainer betont: „Dieses Trainingslager soll die Grundlage dafür bilden, um am Ende die Champions League erreichen zu können.“ Der Coach des Tabellenzweiten war noch nie in Südafrika, aber: „Die Wettervorhersagen sind gut, die Plätze hervorragend, die Hotelanlage passt - es spricht alles für ein gutes Trainingslager.“

Auch in Sachen Sicherheit macht sich Hecking keine Sorgen. „Natürlich muss man dezent darauf hinweisen, dass man sich nicht großartig alleine irgendwo aufhalten sollte, aber man sollte das Ganze auch nicht zum Über-Thema machen“, sagt der 50-Jährige, der mit seinem Team zwei Tests bestreitet: Am Mittwoch wird in Kapstadt gegen Ajax Cape Town gespielt, am übernächsten Sonntag (15 Uhr, live bei Sport 1) in Port Elizabeth gegen Chippa United.

eh

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
VfL Wolfsburg
Verlängert er beim VfL? Vor Weihnachten galt das bei Vieirinha als Formsache. Aber plötzlich ist auch ein Abgang möglich.

Bahnt sich da ein unerwarteter Abschied an? Noch am Donnerstag hatte sich VfL-Manager Klaus Allofs optimistisch über eine Vertragsverlängerung mit Vieirinha geäußert. Eigentlich hätte auch bereits alles über die Bühne gehen sollen. Doch der Deal stockt - und wirklich zuversichtlich klingt der Portugiese plötzlich nicht mehr.

  • Kommentare
mehr
Mehr aus Aktuell