Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -8 ° wolkig

Navigation:
Hier kicken die Kinder von Naldo und Olic

VfL Wolfsburg Hier kicken die Kinder von Naldo und Olic

Da wurden die Augen immer größer... Über 50 Kinder staunten am Sonntag nicht schlecht, als sie beim Fußball-Jugendturnier des SSV Vorsfelde Ivica Olic und Naldo erst erkannten - und sie dann noch von den Stars, die für manche auch Vorbilder sind, die Trophäen bekamen.

Voriger Artikel
Ein Spiel Sperre
Nächster Artikel
Hecking: Das muss De Bruyne lernen

Hallen-Spaß: Die Söhne der VfL-Profis Ivica Olic und Naldo (r.) spielen Fußball beim SSV. Für Freude sorgten die berühmten Väter beim Turnier in Vorsfelde.

SSV-Coach Klaus Bergmann: „Die leuchtenden Augen der Kinder zu sehen, war großartig.“ Die Fußball-Profis des Bundesligisten VfL Wolfsburg waren nicht nur Gäste, sondern auch interessierte Zuschauer, denn Naldinho und Luka Olic spielen für den SSV in der E-Jugend.

Die Vorsfelder Teams landeten nicht ganz vorn, Gewinner waren aber am Ende sowieso alle. Bergmann: „Alle bekamen unter anderem eine Figur als Trophäe und Erinnerung an das Turnier.“ Was ihn beeindruckte: „Die Profis hatten unendlich Geduld, haben jedem, wirklich jedem Kind die Trophäen überreicht, stellten sich zu Teamfotos mit auf, signierten und schrieben Autogramme. Das war super!“ Vielen eine Freude gemacht - „da darf man auch mal verlieren“, sagte der Trainer.

Und immerhin konnten die Profis auch ihre Kinder in einzelnen Partien siegen sehen. Sie spielten in zwei unterschiedlichen SSV-Mannschaften. Normalerweise kicken sie in einem Team, „aber wir haben so viele Spieler, dass wir sie für das Turnier verteilt haben“, so Bergmann. Der SSV I wurde mit zehn Punkten Vierter, der SSV II mit neun Punkten Fünfter. Der VfR Eintracht (zwölf Punkte) belegte Rang drei, der MTV Isenbüttel (13) gewann vor dem punktgleichen BSC Acosta, der Helmstedter SV (3) belegte den sechsten Platz vor dem WSV Wendschott. Aber es spricht alles dafür, dass auch die WSVer sich noch lange an dieses Turnier erinnern werden.

Voriger Artikel
Nächster Artikel