Volltextsuche über das Angebot:

11 ° / 6 ° Sprühregen

Navigation:
Heute gibt‘s die Europa-Gegner

VfL Wolfsburg Heute gibt‘s die Europa-Gegner

Inter, Everton und Aalborg? Oder Tottenham, Bern und Minsk? Vieles ist für den VfL möglich, wenn heute in Monaco die Gruppen der Europa League ausgelost werden. Nach vier Jahren Pause ist Wolfsburgs Fußball-Bundesligist zurück auf der internationalen Bühne – und jetzt gibt‘s die Reiseziele.

Voriger Artikel
Nationalelf: Olsen holt Bendtner zurück
Nächster Artikel
Das Treffen der Weltmeister

Möglicher VfL-Gegner aus Lostopf 1: Der AC Florenz mit Mario Gomez.

Gestern fanden die letzten Quali-Spiele statt (unter anderem mit Gladbach), seitdem steht fest: Der VfL befindet sich bei der Auslosung in Topf 2, bekommt also je einen Gegner aus Topf 1 (Top-Klubs wie Inter Mailand oder Dynamo Kiew), einen Gegner aus Topf 3 (etwa Everton oder Feyenoord) und einen Gegner aus Topf 4, in dem sich auch eher unbekannte Klubs wie Quarabag Agdam aus Aserbaidschan oder Astra Giurgiu aus Rumänien (überraschender Quali-Sieger gegen Lyon!) tummeln.

Auf die elf Mannschaften, die wie der VfL in Topf 2 stecken, können die Wolfsburger nicht treffen. Ein Duell gegen Gladbach ist sowieso ausgeschlossen, zwei Teams aus einem Land können nicht in eine Gruppe gelost werden.

Insgesamt sind 48 Teams im Topf, die auf zwölf Gruppen verteilt werden, aus jeder Gruppe kommen zwei Teams weiter. Die Gruppenspiele beginnen am 18. September und enden am 11. Dezember; die K.o.-Phase startet am 19. Februar 2015.

Voriger Artikel
Nächster Artikel