Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 6 ° Sprühregen

Navigation:
Heute Härtetest: Wie weit ist Dost?

VfL Wolfsburg Heute Härtetest: Wie weit ist Dost?

Gegen Dortmund hatte Bas Dost am vergangenen Samstag schon seinen ersten Kurzeinsatz nach der schweren Fußverletzung. Im VfL-Test heute (20.30 Uhr) beim schottischen Erstligisten Heart of Midlothian soll der Stürmer des Wolfsburger Fußball-Bundesligisten erstmals wieder in der Startelf stehen.

Voriger Artikel
Evseev und Seguin sollen vorspielen
Nächster Artikel
Mit Medojevic ist der VfL unschlagbar

Soll heute von Beginn an spielen: VfL-Stürmer Bas Dost.

Dost von Beginn an - diesen Plan verriet VfL-Trainer Dieter Hecking gestern kurz vor dem Abflug nach Edinburgh: „Mal schauen, wie lange seine Kraft reicht. Vielleicht spielt Bas eine Stunde, vielleicht sogar etwas länger.“

Der Test ist möglich, weil die Bundesliga am Wochenende Länderspielpause macht - und die kommt trotz der vier VfL-Siege zuletzt gar nicht ungelegen. Manager Klaus Allofs: „Es passt eigentlich ganz gut, auch weil Bas Dost jetzt nochmal zusätzlich Spielpraxis bekommen kann.“

Der Holländer ist heiß auf sein Startelf-Comeback. „Ich freue mich auf dieses Spiel“, sagte er bei der Ankunft in Edinburgh. „Es wird mir gut tun, mal wieder über 60 Minuten zu spielen.“ Nach seiner Einwechslung in der Schlussphase gegen Dortmund hatte Dost noch einige Probleme. Er schildert: „Ich habe schon nach fünf Minuten auf die Uhr gesehen. Ich war schnell müde, aber das ist normal, schließlich war ich drei Monate weg.“ Mangelnde Kraft sei auch der Grund gewesen, warum er gegen den BVB seine Torchance nicht nutzte. „Wenn ich in Topform wäre, dann hätte ich das Tor gemacht.“

Nun aber schaut der so lange verletzte Angreifer nur noch nach vorn. „Das, was war, habe ich schon vergessen. Ich habe keine Schmerzen mehr und fühle mich richtig gut“, sagt Dost - und fügt zufrieden lächelnd an: „Das Wichtigste ist, dass ich wieder zurück bin.“

rs/eh

Voriger Artikel
Nächster Artikel