Volltextsuche über das Angebot:

24 ° / 16 ° wolkig

Navigation:
Helmes: Muss mich nicht verstecken!

VfL Wolfsburg Helmes: Muss mich nicht verstecken!

Mit 5 Millionen Euro Ablöse war er der teuerste und namhafteste Neuzugang des VfL im vergangenen Winter: Patrick Helmes. Doch der Ex-Stürmer von Bayer Leverkusen schaffte den Durchbruch beim Wolfsburger Fußball-Bundesligisten in dieser Zeit nicht. Zuletzt gab‘s viele Spekulationen, dass der VfL den Ex-Nationalspieler gern abgeben würde. Im Trainingslager in Glücksburg tritt Helmes aufs Gaspedal. In der WAZ spricht er über...

Voriger Artikel
Abschiedsinterview mit Torjäger Grafite
Nächster Artikel
Der VfL-Trainer zieht ein positives Fazit

Will sich nicht verstecken: Angreifer Patrick Helmes tritt im VfL-Trainingslager an der Ostsee aufs Gaspedal und streitet Wechselgerüchte ab.

...die Zeit nach seinem Wechsel: „Ich hatte hier ein schweres halbes Jahr mit drei Trainern und einer Verletzung. Aber ich glaubte an mich, obwohl die Situation nach meinem Wechsel extrem schwer war. Ich bin im Winter quasi in der letzten Minute gekommen, hatte wenig Zeit zusammen mit der Mannschaft, der Trainer hieß damals noch Steve McClaren. Aber nach einem Spiel war der schon weg. Ich musste danach viel Kritik einstecken, aber die war nicht immer berechtigt. Dennoch sage ich: Der Wechsel war richtig.“

...seine Situation: „Es wird viel geschrieben, es gab Geschichten, über die ich nur schmunzeln konnte. Ich habe hier noch drei Jahre Vertrag. Weder Felix Magath noch irgend jemand anderes aus dem Klub hat mir gesagt, dass ich gehen muss. Viele rechnen nicht mit mir. Aber das macht das Ganze für mich einfacher.“

...seine Fitness: „Ich bin in einem körperlich guten Zustand. Ich habe in der Sommerpause mehr gemacht, weil ich wusste, sonst gehe ich unter.“

...den Konkurrenzkampf im Sturm: „Es können ja alle gern glauben, dass Mario Mandzukic und Srdjan Lakic möglicherweise spielen. Aber ich bin fit und vielleicht wird so mancher am ersten Spieltag blöd gucken, wenn dann doch ein anderer spielt. Meine Chance wird kommen, ich denke, der Trainer sieht, dass ich gut arbeite. Ich muss mich vor keinem verstecken.“

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Vergleiche die Wettquoten für Spiele vom VfL Wolfsburg bei SmartBets.