Volltextsuche über das Angebot:

17 ° / 13 ° Regenschauer

Navigation:
Heißestes Spiel des Jahres: Der VfL gewinnt mit 12:0

„Holt Euch den VfL!“ Heißestes Spiel des Jahres: Der VfL gewinnt mit 12:0

Das Thermometer zeigte 37 Grad, die Sonne brannte fast unerträglich heiß. Der guten Laune auf den Rängen und der Torlaune auf dem Rasen tat das allerdings keinen Abbruch. Mit 12:0 (5:0) gewann Fußball-Bundesligist VfL Wolfsburg am Samstag in der Gifhorner Flutmulde sein Testspiel gegen den SV Brunsrode/ Flechtorf. Der Kreisligist hatte das Spiel im Rahmen der Aktion „Holt Euch den VfL!“ gewonnen.

Voriger Artikel
Lissabon will Réver
Nächster Artikel
VfL-Manager kontert Transfer-Aussagen aus Turin

Ganz stark: Satte 21 Minuten hielt Brunsrode/Flechtorf den eigenen Kasten sauber, die knapp 1000 Zuschauer auf den Rängen spendeten mehrmals Szenenapplaus. Dann brach Edin Dzeko den Bann, erzielte das erste seiner drei Tore.
Auffällig: In Abwesenheit der WM-Fahrer brachte VfL-Trainer Steve McClaren erneut vor der Pause seine erste Elf, in der wieder der erst 18-jährige Tolga Cigerci neben Sascha Riether im defensiven Mittelfeld auflief. Unterschied zu den ersten beiden Testspielen: Diesmal war der VfL nach der Pause treffsicherer als im ersten Durchgang.
Von McClaren gab’s nach dem Abpfiff den ersten Rüffel der Saison an das Team. „Bei dieser Hitze muss man als Spieler auf dem Platz die richtigen Sachen machen“, so der VfL-Trainer, „aber das haben wir vor der Pause nicht gemacht, nicht einfach genug gespielt – das wurde erst in der zweiten Halbzeit besser.“
Insgesamt sei das Spiel gegen die Kreisliga-Kicker eine wichtige Standortbestimmung gewesen – gerade wegen der Hitze. „Natürlich waren die Spieler müde“, so McClaren, „es war interessant zu sehen, wie sie damit umgehen…

apa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Aktuell
Vergleiche die Wettquoten für Spiele vom VfL Wolfsburg bei SmartBets.