Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / -4 ° wolkig

Navigation:
Hecking startet die Mission Feinschliff

VfL Wolfsburg Hecking startet die Mission Feinschliff

Mission Feinschliff: Am Samstag bezog der VfL sein zweites Trainingslager in der Vorbereitung, bereitet sich bis Freitag in Donaueschingen auf die neue Fußball-Bundesliga-Saison vor. Der Start war sonnig, die Bedingungen top - und doch wird es das letzte Mal im Schwarzwald sein.

Voriger Artikel
Bendtner platt: Andere spielen, er leidet
Nächster Artikel
Carlos Ascues: VfL will den Anden-Boateng

Alles hört auf sein Kommando: In Donaueschingen will VfL-Trainer Dieter Hecking den Feinschliff für die neue Saison vornehmen.

Quelle: Boris Baschin

Am Samstag um 13.30 Uhr kamen Kevin De Bruyne und Co. im Hotel Öschberghof an und bezogen ihre Doppelzimmer. Zum zweiten Mal in Folge ist der VfL-Tross zur Vorbereitung im schicken Vier-Sterne-Hotel abgestiegen. „Es ist ein bisschen anders als in Bad Ragaz. Es ist kein übertriebener Luxus. Aber für unsere Zwecke ist es genau richtig“, erklärt VfL-Manager Klaus Allofs, der fürs nächste Jahr jedoch einen anderen Ort suchen muss. Denn dann wird der Öschberghof umfassend renoviert.

Zwei Rasenplätze stehen den Wolfsburgern zur Verfügung, mit Fahrrädern wird der einen Kilometer lange Weg vom Hotel absolviert. „Denkt dran - Helmpflicht!“, musste Co-Trainer Dirk Bremser die Profis nach dem ersten Training am Samstag erinnern. Bis Freitag stehen täglich zwei Einheiten an, zudem morgen (19 Uhr) das Testspiel gegen den FC Zürich. „Jetzt geht’s an den Feinschliff, den man machen muss. Wir müssen einige Dinge neu sortieren und in Erinnerung rufen“, so Allofs.

Nach dem Pokalsieg wartet auf die Wolfsburger eine spannende Saison. Sie wollen den Erfolg bestätigen, sie wollen Titel holen. „Wir haben in allen Bereichen noch Luft nach oben, alle Spieler können sich noch verbessern“, so der VfL-Manager weiter. „Wir müssen die mannschaftliche Geschlossenheit und den Siegeswillen wieder hinbekommen.“ Zudem will Trainer Dieter Hecking an der Flexibilität arbeiten und das 4-4-2-System weiter verfeinern. Es gibt viel zu tun - und bis zum ersten Pflichtspiel, dem Supercup am 1. August, sind es keine zwei Wochen mehr.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
VfL Wolfsburg
Extra-Einheit: Für VfL-Stürmer Nicklas Bendtner gab‘s im Trainingslager Donaueschingen eine extrem schweißtreibende Sonderschicht.

Er wolle alles dafür tun, dass der Trainer mehr Vertrauen zu ihm habe, hatte Nicklas Bendtner erst in der Vorwoche erklärt. Doch am Sonntag verordnete Dieter Hecking dem dänischen VfL-Stürmer eine zusätzliche Fitnesseinheit, die sich gewaschen hatte - aber kein Straftraining gewesen sein soll...

mehr
Mehr aus Aktuell