Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / -6 ° heiter

Navigation:
Hecking muss Vieirinha bremsen

VfL Wolfsburg Hecking muss Vieirinha bremsen

Vieirinha und sein Weg zurück auf den Platz - selbst an den Festtagen hat sich der VfL-Offensivdribbler kaum eine Pause in der Reha gegönnt. Der Portugiese will nach seinem Kreuzbandriss so schnell wie möglich wieder bei der Mannschaft sein. Der Nationalspieler hatte gar gehofft, dass er im Januar mit ins Trainingslager nach Abu Dhabi und China kann.

Voriger Artikel
Hecking: „In Augsburg ist der Stern von Maxi aufgegangen“
Nächster Artikel
Entscheidung naht: De Bruyne will zum VfL

Im März will er wieder für den VfL spielen: Wolfsburgs Offensivdribbler Vieirinha.

Doch die Verantwortlichen des Klubs bremsen Vieirinha nun ein bisschen. Natürlich wünscht sich Trainer Dieter Hecking den Außenbahn-Renner schnell wieder im Team, „aber wir haben auch eine Verantwortung für die Gesundheit des Spielers“, so der Coach. Auch deshalb wurde entschieden: „Es ist besser, wenn Vieirinha seine Reha in Griechenland fortsetzt und er nicht mit ins Trainingslager reist. Er wäre zwar gern wieder bei der Mannschaft, aber wir glauben, dass eine Unterbrechung nicht gut wäre.“

Auf der einen Seite sei es vielleicht gut für seinen Kopf, wenn er mit dabei wäre, andererseits „ist er in Sachen Reha in guten Händen“, sagt der Wolfsburger Trainer.

Im März möchte Vieirinha (will im Sommer zur WM) wieder spielen können. Hecking weiter: „Vieirinha hofft, dass er Mitte, Ende Februar wieder mit uns trainieren kann. Wenn wir diesen Zeitplan einhalten können, wäre das richtig gut.“

Voriger Artikel
Nächster Artikel