Volltextsuche über das Angebot:

11 ° / 6 ° wolkig

Navigation:
Hecking: So sehe ich meine Jungs bei der WM

VfL Wolfsburg Hecking: So sehe ich meine Jungs bei der WM

Morgen beginnt in Brasilien die Fußball-Weltmeisterschaft – sieben Profis des Wolfsburger Fußball-Bundesligisten kämpfen mit ihren Nationalteams um die begehrte Trophäe. In der WAZ sagt VfL-Trainer Dieter Hecking, was er seinen Schützlingen zutraut.

Voriger Artikel
Das neue VfL-Trikot: Wird es wieder grüner?
Nächster Artikel
Perfekt: Lokhoff wird neuer Co-Trainer beim VfL

Die VfL-Sieben: Dieter Hecking (r.) und seine WM-Jungs Gustavo, De Bruyne, Benaglio, Perisic (h. v. l.), Vieirinha, Olic und Rodriguez (v. v. l.).

„Ich freue mich, dass sie die Chance bekommen, auf solch einer Plattform für Furore zu sorgen“, sagt der Coach. „Man kann als Wolfsburger stolz darauf sein, dass so viele dabei sind. Ich traue allen das Überstehen der Gruppenphase zu“, freut sich der Trainer – und kommt auf seine WM-Spieler im Detail zu sprechen:

Brasilien
Luiz Gustavo
Vorrunden-Gegner: Kroatien, Mexiko, Kamerun
Hecking hatte die zweite Halbzeit des letzten Tests der Brasilianer gegen Serbien im TV sehen können. „Luiz hat seinen Platz in dieser Mannschaft sicher. Die Brasilianer werden weit kommen, aber ich bin keiner, der jetzt schon sagt: Sie kommen sicher ins Finale.“

Kroatien
Ivica Olic/Ivan Perisic
Vorrunden-Gegner: Brasilien, Mexiko, Kamerun
„Ivan hat im Testspiel gegen Mali doppelt getroffen, nachdem er bei uns schon eine überragende Rückrunde gespielt hat. Ivi und er werden als Stammspieler ins Turnier starten“, glaubt der VfL-Trainer. „Wichtig wird für den weiteren Weg sein, wie sie gegen Brasilien starten.“

Schweiz
Diego Benaglio /Ricardo Rodriguez
Vorrunden-Gegner: Ecuador, Frankreich, Honduras
„Das wird ein hartes Stück Arbeit für die Schweizer, die Gruppenphase zu überstehen“, so Wolfsburgs Trainer. „Frankreich ist der Favorit, Honduras die Unbekannte – und Ecuador wird sie auch richtig fordern.“ VfL-Torhüter Benaglio und Linksverteidiger Rodriguez sind bei den Eidgenossen gesetzt. Hecking: „Ich wünsche mir, dass sie an ihre Leistungen bei uns anknüpfen können. Das wird für ein Weiterkommen der Schweizer sehr wichtig sein.“

Portugal
Vieirinha
Vorrunden-Gegner: Deutschland, USA, Ghana
Deutschland ist für Hecking der klare Gruppen-Favorit. Schafft es Vieirinha nach einer Pech-Saison (Kreuzbandriss, mehrere Monate Pause) in die Startelf?  „Ich halte es nicht für ausgeschlossen, dass die Portugiesen mit Ronaldo und ihm spielen“, so der 49-Jährige, der nicht glaubt, dass Vieirinha noch die schwere Verletzung im Kopf hat. „Im Gegenteil, er wird immer sicherer in seinem Spiel.“

Belgien
Kevin De Bruyne
Vorrunden-Gegner: Algerien, Russland, Südkorea
„Kevin blüht immer mehr auf“, freut sich Hecking. „Belgien wird weiterkommen.“ Viele Experten trauen De Bruyne und Co. sehr viel zu. Hecking auch? „Nach der Gruppenphase  kommt‘s wie bei allen unseren Jungs darauf an, dass sie in den K.o.-Spielen das nötige Quäntchen Glück haben.“    

eh

Voriger Artikel
Nächster Artikel