Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / -3 ° Regenschauer

Navigation:
Hecking: Nicht wieder so wie in Bochum!

VfL Wolfsburg Hecking: Nicht wieder so wie in Bochum!

Heute Abend (19 Uhr) bestreitet der VfL seinen einzigen Trainingslager-Test. Die Wolfsburger spielen beim österreichischen Erstligisten SCR Altach, für den die Saison mit einem Sieg gegen Graz schon begonnen hat.

Voriger Artikel
Diagnose bestätigt: Träsch vor OP
Nächster Artikel
Schrecksekunde für Vieirinha - und Hexenschuss legt Schäfer lahm

Da schaut der Trainer genau hin: Vier Tage nach dem 1:3 in Bochum geht‘s für Dieter Hecking und den VfL heute gegen Altach.

Quelle: cp24

Klar ist: Solch eine Vorstellung wie am Freitag beim 1:3 in Bochum will Dieter Hecking nicht noch einmal sehen. Der VfL-Trainer war nach der Pleite sauer. „Ich erwarte diesmal ein kompakteres Defensivverhalten“, so Hecking, der erstmals wieder die bereits zurückgekehrten WM-Teilnehmer Ivica Olic, Ivan Perisic und Vieirinha bringen wird. „Sie werden eine Halbzeit spielen, sollen langsam wieder in den Spiel-Rhythmus kommen“, sagt Wolfsburgs Coach.

Im Vergleich zur Vorbereitung der vergangenen Saison hat‘s der VfL-Trainer in diesem Jahr ein bisschen schwerer, was das Einspielen seiner Mannschaft betrifft. Er bestätigt: „Damals waren alle Spieler bei uns, in diesem Jahr war WM, zudem haben wir verletzte Spieler. Die Herausforderung ist, beim ersten Pflichtspiel in Darmstadt eine homogene Einheit auf dem Platz zu haben.“ Das erste Pflichtspiel (DFB-Pokal) steigt am 17. August.

Der heutige Gegner ist gerade in die Top-Liga Österreichs aufgestiegen – und hat das erste Punktspiel schon hinter sich, gewann durch ein Tor des Ex-Freiburgers Felix Roth mit 1:0.

Voriger Artikel
Nächster Artikel