Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -6 ° wolkig

Navigation:
Hecking: Morgen beginnt seine schwerste Woche

VfL Wolfsburg Hecking: Morgen beginnt seine schwerste Woche

Seit fast elf Monaten ist Dieter Hecking nun schon beim VfL. Er hat so viel bewegt, wie lange kein Trainer vor ihm. Und er hat den Wolfsburger Fußball-Bundesligisten aus schwierigen Situationen geführt. Doch morgen beginnt die schwerste Woche für Hecking. Am Samstag muss er erstmals bei seinem Ex-Klub Nürnberg antreten - und geht damit auf seine ganz eigene Weise um.

Voriger Artikel
Liebeserklärung an VfL-Star Diego
Nächster Artikel
Perisic: Erst Flop, jetzt top

Schätzen sich: Nürnbergs Manager Martin Bader (l.) und sein Ex-Trainer Dieter Hecking, der beim VfL das Sagen hat.

Quelle: CP24

Als Hecking im Januar zum VfL gekommen war, gab es einen Aufschrei - vor allem in Nürnberg. Auch jetzt, mehr als 300 Tage nach dem Wechsel und vor seinem ersten Spiel beim Ex-Klub, haben die Fans ihm nicht verziehen. In FCN-Internetforen wird Hecking als Verräter und geldgeil bezeichnet. Das wird wohl die ganze Woche so gehen. Hecking cool: „Ist doch gut, wenn ich jetzt im Mittelpunkt stehe. Dann gewinnen wir.“

Auch wenn er es sich nicht anmerken lässt, es ist sein persönlich schwerstes Spiel, seitdem er in Wolfsburg ist: die Rückkehr nach Nürnberg, die Siegpflicht gegen den Letzten, damit der VfL sich weiter oben festsetzt, und die Wiedergutmachung für das bittere 2:2 nach 2:0-Führung in der vergangenen Rückrunde in Wolfsburg.

Was denkt der Coach über den Club? „Dazu werde ich nichts sagen. Das habe ich für mich so entschieden“, stellt Hecking klar und verpasst sich vor der Partie einen Maulkorb. Er erläutert: „Ich blicke nicht mehr zurück. Es ist alles gesagt und geschrieben worden. Ich konzentriere mich nur auf Wolfsburg. Dazu kann ich alles sagen. Zu anderen Fragen nichts. So wird es jetzt mal sein.“

Interessant aber, dass die Nürnberger angesichts der sportlichen Talfahrt die Trainer-Qualitäten von Hecking vermissen. Immer wieder sind Kommentare in Foren zu lesen wie: „Mit ihm wäre es nicht soweit gekommen. Mit Dieter stünde der Club vor Wolfsburg...“

rs

Voriger Artikel
Nächster Artikel