Volltextsuche über das Angebot:

11 ° / 6 ° wolkig

Navigation:
Hecking: „Aaron Hunt muss noch seinen Weg finden“

VfL Wolfsburg Hecking: „Aaron Hunt muss noch seinen Weg finden“

Er war der beste Fußballer, den Werder Bremen in der vergangenen Saison hatte. Aber beim VfL konnte Aaron Hunt noch nicht an die gezeigten Leistungen aus seiner Bremer Zeit anknüpfen. Gegen Leverkusen kam Wolfsburgs Nummer 10 wieder von der Bank - aber das reicht Hunt nicht.

Voriger Artikel
Haus statt Hotel: Bendtner wird Wolfsburger
Nächster Artikel
Olic vor Rückkehr in die Startelf

Ist noch nicht ganz zufrieden mit seinem Neuzugang: VfL-Trainer Dieter Hecking (h.) mit Aaron Hunt, der gegen Leverkusen traf.

Vor dem Training gestern unterhielt sich Trainer Dieter Hecking mit dem Mittelfeldspieler, der beim 4:1 gegen Bayer den Schlusspunkt gesetzt hatte. Aber sprechen wollte er darüber nicht. Erst vorm Wiedersehen mit seinem Ex-Verein will Hunt reden. Der Trainer: „Er hat mir gesagt, dass er gern von Beginn an gespielt hätte, als klar war, dass der Maxi ausfällt.“ Aber Hecking entschied sich aus taktischen Gründen anders. Er entschied sich für Vieirinha. Der Portugiese traf und spielte auch noch gut. Nicht gut für Hunt.

„Aaron muss seinen Weg bei uns noch finden“, sagt Hecking, der den gebürtigen Goslarer bislang erst einmal von Beginn an gebracht hatte. Beim Auftakt in München. Aber nach der Pause war für Hunt Schluss - aus taktischen Gründen.

Doch Hecking hofft, dass Hunt nach einem schweren Start jetzt zündet, dass ihm das Tor gegen Leverkusen Auftrieb gibt. Der Trainer lobt: „Aaron macht im Training einen mobilen Eindruck.“ Dass die Situation für Hunt als Bankdrücker nicht einfach sei, versteht der Coach. Wichtig jedoch für Hecking: „Obwohl Aaron nicht mit seiner Situation zufrieden ist, geht er damit trotzdem professionell um. Bei unserem Gespräch hat er mir gesagt: Trainer, ich will auch rein in die Mannschaft.“ Heckings Antwort: „Dann nimm das Positive und das Erfolgserlebnis aus dem Leverkusen-Spiel jetzt mit.“

eh

Voriger Artikel
Nächster Artikel