Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / -3 ° Regenschauer

Navigation:
Haus statt Hotel: Bendtner wird Wolfsburger

VfL Wolfsburg Haus statt Hotel: Bendtner wird Wolfsburger

Zum ersten Mal in der VfL-Startelf gewesen - Nicklas Bendtner hat zwar gegen Leverkusen nicht getroffen, aber der Dänen-Stürmer fühlt sich bei seinem neuen Klub immer wohler. Das gilt auch für seine neue Heimat, demnächst wird Bendtner ein Haus beziehen.

Voriger Artikel
4:1 gegen Leverkusen: Endlich der erste Sieg!
Nächster Artikel
Hecking: „Aaron Hunt muss noch seinen Weg finden“

Wird bald Wolfsburger: VfL-Stürmer Nicklas Bendtner.

Quelle: dpa / Steffen

„Ich habe was in der Nähe von Fallersleben gefunden“, erzählt der Nationalspieler. Aber noch hat das Hotelleben kein Ende für ihn. Denn: „Das Haus ist unmöbliert. Jetzt muss ich erstmal Möbel kaufen, dann kann ich da einziehen.“

Allerdings: Auf seine Trips nach London wird er auch dann nicht verzichten wollen. Verständlicherweise, denn in der England-Metropole lebt Bendtners Sohn. „Wenn ich mal frei habe, dann fliege ich zu meiner Familie“, erzählt Wolfsburgs Nummer 3 mit strahlenden Augen. Sein Sohn konnte Papas ersten Bundesliga-Auftritt von Beginn an nicht sehen. „Dafür braucht man in England einen speziellen Sender. Aber wir haben telefoniert“, erzählt Bendtner, der auch morgen in Berlin in der Startelf stehen möchte. „Ich will jedes Spiel spielen, aber wenn der Trainer anders entscheidet, dann ist das eben so“, sagt er.

Mit seinem Startelf-Debüt war der 26-Jährige zufrieden. Aber er sagt auch: „Es geht noch besser. Ich brauche noch ein paar Spiele mit dem Team, um sich besser abstimmen zu können.“ Ob er schon morgen wieder beginnen darf ist, offen. Trainer Dieter Hecking will sich nicht festlegen.

eh

Voriger Artikel
Nächster Artikel