Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 9 ° Regenschauer

Navigation:
Hat auch der VfL Lasogga im Auge?

VfL Wolfsburg Hat auch der VfL Lasogga im Auge?

Er spielte in der A- und B-Jugend beim VfL, aber den Sprung in die Fußball-Bundesliga hat Pierre-Michel Lasogga bei Hertha BSC geschafft. Am Freitag kommt der Ex-Wolfsburger mit dem HSV in die VW-Arena. Hamburg hat den Torjäger für ein Jahr ausgeliehen und möchte ihn unbedingt verpflichten. Aber: Noch ist nichts fix, denn der bullige Angreifer steht auch bei anderen Klubs auf dem Zettel - offenbar auch bei VfL-Manager Klaus Allofs.

Voriger Artikel
Gustavo ist wieder zurück
Nächster Artikel
„Ich muss schnell regenerieren“

Einst stürmte er für den VfL: Hamburgs ausgeliehener Angreifer Pierre-Michel Lasogga (r.) im Einsatz für die Wolfsburger A-Jugend.

Kommt Lasogga zurück? „Ob jemand auf unserer Liste steht, das behalte ich gern für mich“, so der Manager geheimnisvoll. Allerdings: Spätestens im nächsten Sommer wird der VfL in der Offensive nachlegen, denn dann läuft der Vertrag von Sturm-Oldie Ivica Olic (34) aus. Lasogga würde in die Spiel-Philosophie, die Allofs und Trainer Dieter Hecking verfolgen, bestens passen. Zudem ist er jung (21), torgefährlich (neun Spiele, acht Tore) und geht dahin, wo es wehtut. Hecking lobt: „Er hat Artjoms Rudnevs in Hamburg auf die Bank geschossen, arbeitet vorn gut was weg und er hat ein gutes Näschen. Lasogga weiß, wo der Ball vorn hinfällt.“

Klar ist: Der HSV hat in seinem Leihvertrag keine Kaufoption, am Ende entscheiden die Berliner über die Zukunft des Stürmers. Die könnte in Wolfsburg liegen. Ist es bei der Suche nach neuen Spielern eigentlich ein Vor- oder ein Nachteil, dass derjenige mal in der Jugend beim VfL gespielt hat? „Es kann eher ein Vorteil sein, dass ein Spieler schon mal hier war“, sagt Allofs, „denn man beginnt eine Suche nach neuen Spielern ja vor der eigenen Haustür und nicht am anderen Ende der Welt.“ Diese Aussage will er aber nicht nur auf Lasogga bezogen wissen.

Fakt ist: Am Freitag kann Allofs den Stürmer vor der eigenen Haustür sehen. Trotz seiner tollen Quote bekommt Lasogga aber keinen Sonderbewacher.

eh/rs

Voriger Artikel
Nächster Artikel