Volltextsuche über das Angebot:

11 ° / 6 ° Sprühregen

Navigation:
Gustavo oder Xhaka: Wer fehlt mehr?

VfL Wolfsburg Gustavo oder Xhaka: Wer fehlt mehr?

Bayern-Jäger wollen beide zu Recht nicht sein, das Etikett „Verfolger“ aber drückt ihnen die Tabelle der Fußball-Bundesliga automatisch auf. VfL Wolfsburg gegen Borussia Mönchengladbach, Zweiter gegen Dritter - am Sonntag (15.30 Uhr) steigt der Verfolger-Gipfel. Und auf jeder Seite fehlt ein ganz wichtiger Mittelfeld-Mann.

Voriger Artikel
Darum ist ein Sieg doppelt wertvoll
Nächster Artikel
Dummerweise zählen beim Fußball die Tore...

Kennen sich aus dem Nationalteam der Schweiz: Diego Benaglio und Granit Xhaka.

VfL-Abräumer Luiz Gustavo sah beim 2:3 auf Schalke seine fünfte Gelbe Karte, ist darum ebenso gesperrt wie Gladbachs Granit Xhaka, der beim 1:3 gegen Frankfurt Gelb-Rot sah. Beide spielen ähnliche Positionen, beide sind ähnlich wichtig für die Mannschaft. Wer fehlt mehr? VfL-Trainer Dieter Hecking: „Ich denke schon, dass Xhaka für Gladbach eher zu ersetzen ist als Luiz für uns.“

Ähnlich sieht‘s auch VfL-Torwart Diego Benaglio, der beide Spieler gut kennt, mit Xhaka lange in der Nationalmannschaft der Schweiz zusammen spielte. „Beides sind richtig gute Spieler. Aber in meinen Augen fehlt Luiz etwas mehr. Er war in den letzten Wochen richtig gut, und wenn jemand mit seiner Ausstrahlung fehlt, ist das natürlich schade.“

Immerhin: Beide Teams haben auf der Position guten Ersatz, bei Gladbach werden wohl Harvard Nordtveit und Weltmeister Christoph Kramer (musste zuletzt mit Rückenproblemen pausieren) die Doppel-Sechs bilden, beim VfL „haben wir auf der Position den einen oder anderen richtig guten Kicker“, wie Benaglio schmunzelnd meint. „Da mache ich mir wenig Sorgen.“ Josuha Guilavogui (wenn er nach Leistenproblemen wieder fit ist) könnte zusammen mit Junior Malanda dort spielen, Maxi Arnold oder Christian Träsch sind weitere Alternativen.

„Wir müssen damit leben, dass mal ein Spieler aus der Achse nicht dabei ist“, nimmt Hecking die Gustavo-Sperre gelassen. Allerdings: Für den VfL ist es ein neues Gefühl, denn der Brasilianer war bisher in allen Saisonspielen dabei, während Xhaka bereits zweimal fehlte.

apa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Aktuell