Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -5 ° wolkig

Navigation:
Gustavo bleibt: Weg wollte er nie!

VfL Wolfsburg Gustavo bleibt: Weg wollte er nie!

Der VfL kann nun endgültig mit Mittelfeld-Motor Luiz Gustavo für die kommende Saison planen. Am vergangenen Wochenende verstrich die Frist für die Ausstiegsklausel aus seinem Vertrag. Eine große Rolle hat das zeitliche Limit aber gar nicht gespielt. Der Brasilianer hatte sich nach dem WM-Aus gar nicht konkret mit Wechselgedanken beschäftigt.

Voriger Artikel
Wird er der teuerste VfL-Neue aller Zeiten?
Nächster Artikel
Medojevic läuft jetzt nicht weg

Jetzt ist es ganz sicher: Luiz Gustavo spielt weiter für den VfL, konkrete Wechselabsichten hatte er nach dem bitteren WM-Aus nicht.

Für 35 Millionen Euro hätte sich ein Top-Klub die Dienste des Wolfsburgers sichern können. Loses Interesse hatten der AS Monaco und Real Madrid. Doch nach WAZ-Informationen kam es in keinem Fall zu konkreten Verhandlungen mit Gustavo. Aus dessen Umfeld ist zu hören, dass sich der 26-Jährige nach dem WM-Halbfinal-Aus gegen Deutschland (1:7) schnell für die sichere Variante entschieden hat, beim VfL zu bleiben - und nicht schon nach nur einer Saison wieder anderswo neu anfangen zu müssen. Er fühle sich mit seiner Familie in Deutschland sehr wohl.

Nach der Heim-WM hatte Gustavo noch einige Tage mit seiner Frau Milene und Söhnchen Milan in Rio verbracht. Seitdem tankt der Brasilianer Kraft in seinem Elternhaus in Pindamonhangaba, wo auch seine geliebte Oma Irondina wohnt, die den Enkel nach dem frühen Tod der Mutter weiter aufgezogen hatte.

Bereits im ersten Telefonat mit VfL-Trainer Dieter Hecking hatte sich Gustavo beiläufig zu einem Verbleib in Wolfsburg bekannt (WAZ berichtete). In dieser Woche will der Coach erneut mit dem Mittelfeldmann sprechen - und ihm eine Verlängerung des Urlaubs anbieten, der eigentlich am kommenden Sonntag enden soll. „Ich frage ihn, aber so wie ich Luiz kenne, will er schon Samstag kommen und nicht noch länger frei machen“, so Hecking schmunzelnd.

rs

Voriger Artikel
Nächster Artikel