Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / -3 ° wolkig

Navigation:
Guilavogui fällt wahrscheinlich drei Monate aus

VfL Wolfsburg Guilavogui fällt wahrscheinlich drei Monate aus

Wolfsburg. Nach der Schock-Diagnose Halswirbelbruch meldete sich Josuha Guilavogui bei Instagram zu Wort - und bedankte sich da unter anderem für die vielen Genesungswünsche der Fans und er bedankte sich bei der medizinischen Abteilung des Wolfsburger Fußball-Bundesligisten, zu der auch VfL-Mannschaftsarzt Gunter Wilhelm gehört.

Voriger Artikel
Blaszczykowski und der VfL: Schnell wieder nach oben
Nächster Artikel
Vieirinha: „Das war ein Gänsehaut-Moment“

Schwere Verletzung: Bei seinem Halswirbelbruch hatte VfL-Mittelfeldspieler Josuha Guilavogui Glück im Unglück.

Er war am Samstag mit beim Testspiel bei Sporting Lissabon und war nach der schlimmen Szene sofort bei Guilavogui und blieb es die nächsten Stunden noch, als der VfL-Profi in ein Krankenhaus in Lissabon gebracht wurde.

Manager Klaus Allofs sprach gestern von einem „kleinen Wunder“, dass die Geschichte für den Mittelfeldspieler nicht noch schlimmer ausging. Er lobte die „umsichtige Handlungsweise“ von Doc Wilhelm, sonst wäre es bei der Diagnose möglicherweise in die falsche Richtung gelaufen.

Denn: „Wir hatten zuerst die Nachricht, dass es keine knöcherne Geschichte, sondern nur eine starke Muskelverletzung bei Josuha ist. Aber unser Doc hat darauf gedrängt, ein CT machen zu lassen.“ Bei der Computertomographie stellte sich schließlich die Schwere der Verletzung heraus. Gestern wurde der VfL-Franzose erneut untersucht, auch in den nächsten Tagen stehen weitere Arztbesuche für den 25-Jährigen an. „Alles ist okay. Ich brauche wegen des Bruchs nur etwas Ruhe und muss jetzt geduldig sein. Ich werde noch stärker zurückkommen“, schrieb Guilavogui bei Instagram.

Wann genau er wieder zurück ist, ist offen. Wahrscheinlich fällt er bis zu drei Monate aus. Allofs: „Das ist eine schwere Verletzung, das war eine ganz gefährliche Geschichte. Aber dennoch sieht man Licht am Ende des Tunnels. Klar ist aber auch, dass das Ganze Zeit brauchen wird.“

eh

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
VfL Wolfsburg
Hatte großes Glück: VfL-Franzose Josuha Guilavogui zog sich beim Testspiel am Samstag bei Sporting Lissabon einen Halswirbelbruch zu. Wie lange er ausfällt, ist noch nicht klar.

Lissabon/Wolfsburg. Da wurde die 1:2-Niederlage bei Sporting Lissabon zur Nebensache: VfL-Franzose Josuha Guilavogui hat sich am Samstagabend beim Testspiel in Portugal bei einem Zusammenprall schwer verletzt – er zog sich einen Halswirbelbruch zu. Der Mittelfeldspieler des Wolfsburger hatte bei der Kollision mit Marvin Zeegelaar noch Glück, dass er keine Querschnittslähmung davontrug.

mehr
Mehr aus Aktuell