Volltextsuche über das Angebot:

7 ° / 6 ° wolkig

Navigation:
Guilavogui: Vertrauen ist mir sehr wichtig

VfL Wolfsburg Guilavogui: Vertrauen ist mir sehr wichtig

Fehler gegen Dortmund, Eigentor gegen Manchester, aber dann stark gegen Hamburg: Für Josuha Guilavogui waren die drei Partien in der vergangenen Woche wie eine Achterbahnfahrt. Dieter Hecking, der Trainer des Wolfsburger Fußball-Bundesligisten, nahm den VfL-Franzosen deshalb mal zur Seite.

Voriger Artikel
Caligiuri: Die Suche nach der Leichtigkeit
Nächster Artikel
VfL droht erneuter Ausfall von Rodriguez und Gustavo

Das Eigentor gegen Manchester: Aber VfL-Unglücksrabe Josuha Guilavogui (2. v. r.) spürt das Vertrauen der Mannschaft.

Quelle: Imago

In einem offenen Vier-Augen-Gespräch sagte Hecking dem Mittelfeldabräumer, was er nun von ihm erwartet - und wie er Fehler wie gegen Dortmund, als sein Fehlpass zum 0:1 führte, in Zukunft vermeidet. „Wir haben darüber gesprochen“, verrät Guilavogui. „Der Trainer hat zu mir gesagt, dass ich mich mehr konzentrieren muss.“ Und der 25-Jährige ist vollkommen einsichtig: „Denn wir werden nicht immer die Zeit haben, das Spiel noch zu drehen.“

Guilavogui nimmt die Kritik an. Für ihn ist entscheidend: „Ich habe das Vertrauen meiner Teamkollegen und des Trainers. Das ist mir sehr wichtig.“ Deshalb wird er wahrscheinlich auch am Samstag im letzten Bundesliga-Spiel des Jahres beim VfB Stuttgart in der Startelf des VfL stehen. Er hat sich viel vorgenommen. „Das Spiel ist wichtig, weil wir zurück in die Top Drei wollen“, erklärt Guilavogui. „Und bisher haben wir auswärts nur in Darmstadt gewonnen. Das ist nicht genug für eine Mannschaft wie uns.“

Der Franzose wünscht sich die drei Punkte zum Weihnachtsfest - und einen neuen Vertrag? Sein Leihkontrakt mit Atletico Madrid läuft im Sommer aus. Alle Beteiligten gehen davon aus, dass Guilavogui weiter in Wolfsburg spielt. „Aber wir haben darüber noch nicht gesprochen. Wir hatten viele Spiele“, sagt der VfL-Profi. Aber nach dem Stuttgart-Spiel wird‘s ja etwas ruhiger...

tik

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Aktuell