Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -6 ° wolkig

Navigation:
Gott Zlatan gegen Lord Bendtner

VfL Wolfsburg Gott Zlatan gegen Lord Bendtner

Der Gott gegen den Lord: Am Samstagabend (20.45 Uhr) steigt das Hinspiel in der EM-Relegation zwischen Schweden und Dänemark.

Voriger Artikel
Lopes startet nächsten Comeback-Versuch
Nächster Artikel
Kein Elfer: Bendtner nach dem 1:2 sauer

Duell der Stürmer: Wolfsburgs Nicklas Bendtner (r.) trifft in der EM-Relegation auf Schweden mit Zlatan Ibrahimovic.

Quelle: imago sportfotodienst

Zugleich ist es das Aufeinandertreffen von zwei Stürmern, die mit ihrer Extravaganz abseits des Fußball-Feldes für Schlagzeilen sorgen: der Schwede Zlatan Ibrahimovic und der VfL-Däne Nicklas Bendtner.

In der Bundesliga kommt der Wolfsburger nur hin und wieder mal zum Einsatz. Doch unter Morten Olsen im Nationalteam ist Bendtner gesetzt. Auch heute soll der 27-Jährige in der Startelf stehen. „Es werden aufregende Spiele, ich freue mich drauf“, erklärt der Stürmer, der seinen Spitznamen Lord einst von den dänischen Fans wegen seiner Beziehung zu einer Adligen bekommen hat - und ihn gar nicht toll findet. Ibrahimovic hingegen betitelte sich in einem Interview selbst mal ganz bescheiden als Gott.

Vor der Partie, die in Sachen Brisanz und Prestige vergleichbar ist mit dem Duell Deutschland gegen Holland, beherrschen die beiden Skandalstürmer die Schlagzeilen. Ob in dänischen oder schwedischen Tageszeitungen, überall wird der Vergleich zwischen Ibrahimovic und Bendtner gezogen. Der Wolfsburger sagt über seinen Kontrahenten: „Ich sage nicht, dass ich besser oder schlechter bin als Zlatan. Er hat eine fantastische Karriere und eine großartige Persönlichkeit. Wir sind nicht die gleichen Spieler, nur weil wir ein paar Eigenschaften gemeinsam haben. Ich habe nicht die gleichen Sachen erreicht wie er.“

Ein Meistertitel mit Juventus Turin und der Pokalsieg mit dem VfL stehen bei Bendtner in der Vita. Der stets selbstbewusste Ibrahimovic („Wer mich stoppen will, muss mich umbringen“) holte zwölf Meistertitel in vier Ländern. „Es wird ein großer Spaß, zwei so wichtige Partien zu spielen“, sagt Bendtner. Aber nur einer fährt am Ende zur EM nach Frankreich - Gott Zlatan oder Lord Bendtner...

tik

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Aktuell