Volltextsuche über das Angebot:

19 ° / 16 ° Regenschauer

Navigation:
Gegen Italien: Julian Draxler legt das 3:0 vor

VfL Wolfsburg: Länderspiel-Einsätze Gegen Italien: Julian Draxler legt das 3:0 vor

Das war heute ein überwiegend erfreulicher Länderspiel-Tag für Fußball-Nationalspieler des VfL Wolfsburg! Heute Abend stand der VfLer Julian Draxler beim 4:1-Sieg in München gegen Italien in der Startelf, bereitete das 3:0 durch Jonas Hector (59.) vor und musste erst nach 85 Minuten raus. Vereinskollege André Schürrle blieb auf der Bank.

Voriger Artikel
Kampf um die Europa-Plätze: Was geht noch?
Nächster Artikel
Weniger Geld für den VfL? Allofs sieht‘s gelassen

Startelf-Einsatz und Torvorlage: Auch Wolfsburgs Julian Draxler (M.) gefiel beim deutschen 4:1-Sieg gegen Italien.

Quelle: Imago23403802

Für Wolfsburgs Linksverteidiger Ricardo Rodriguez und die Schweiz gab es nach der 0:1-Pleite in Irland gestern Abend die nächste Enttäuschung: Gegen Bosnien-Herzegowina setzte es in Zürich ein 0:2, wobei Ex-VfL-Torjäger Edin Dzeko für den ersten Gegentreffer (14.) sorgte. Mit Timm Klose kam ein weiterer Ex-Wolfsburger zur zweiten Halbzeit ins Spiel, Rodriguez wurde nach 65 Minuten ausgewechselt.

VfL-Rechtsverteidiger Vieirinha hatte bei Portugals 0:1-Niederlage gegen Bulgarien noch durchgespielt, gestern Abend musste er zuschauen, als die Mannschaft um Superstar Cristiano Ronaldo (traf zum 2:0) in Leiria mit 2:1 gegen Belgien gewann.

Hilal El-Helwe vom VfL II hat sein erstes Länderspieltor für den Libanon geschossen! Eine Viertelstunde vor dem Abpfiff eingewechselt, traf der Angreifer zwei Minuten vor dem Ende zum 1:1-Ausgleich gegen Myanmar. Damit ist der Libanon auf Platz zwei in der Asien-Grup- pe G der WM-Quali geklettert.

Wie beim 2:1-Sieg vor vier Tagen kamen die Wolfsburger Leandro Putaro , Jannes Horn und Amara Conde auch im zweiten Test der U-19-Nationalmannschaft gestern gegen Südkorea zum Einsatz. Beim 1:0-Sieg in Worms stand Conde in der Startelf, Horn wurde nach der Pause eingewechselt und Angreifer Putaro kam nach einer guten Stunde auf den Platz.

Die U 17 des DFB schaffte in Düsseldorf mit einem 1:0 gegen die Niederlande die EM-Quali. Gian-Luca Itter vom VfL spielte durch, sein Vereinskollege Yari Otto kam in der letzten halben Stunde zum Einsatz.

mé/dik

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Fußball-Länderspiel

Die deutsche Fußball-Nationalmannschaft hat das Freundschaftsspiel gegen Italien am Dienstag überraschend hoch gewonnen: das Team von Joachim Löw schlug die Gäste in der Münchener Allianz-Arena mit 4:1.

  • Kommentare
mehr
Mehr aus Aktuell

Stell Dir ein Team zusammen, kaufe und verkaufe Spieler und sammle Punkte. Jetzt anmelden und die Chance auf tolle Preise sichern! mehr