Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / -3 ° Regenschauer

Navigation:
Gegen Augsburg hat der VfL noch nie gewonnen

VfL Wolfsburg Gegen Augsburg hat der VfL noch nie gewonnen

Der VfL will nach der Derby-Blamage die Kurve kriegen. „Das geht nur über Siege“, sagt Marcel Schäfer. Aber: Am Sonntag geht‘s zum FC Augsburg. Und das ist der einzige aktuelle Fußball-Bundesligist, gegen den die Wolfsburger noch nie ein Pflichtspiel gewonnen haben!

Voriger Artikel
Wie kriegt der VfL jetzt die Kurve, Herr Allofs?
Nächster Artikel
Werder-Boss tritt gegen Allofs nach

Vier Spiele, vier unschöne Ergebnisse aus VfL-Sicht: In der Saison 2011/12 siegte Augsburg zweimal (l. trifft Kapllani, daneben Langkamp), in der Saison 2012/13 endeten beide Spiele remis.

Quelle: Photowerk (he/bb)

Viermal standen sich beide Mannschaften gegenüber - in den vergangenen beiden Bundesliga-Spielzeiten. Augsburg gewann in seinem Aufstiegsjahr zweimal gegen den VfL (2:0 zu Hause, 2:1 in Wolfsburg), in der vorigen Saison gab es zwei Unentschieden (0:0 zu Hause, 1:1 in Wolfsburg).

Und auch jetzt brennen die Augsburger wieder auf einen Erfolg gegen den VfL. „Wir wollen zu Null spielen, es nicht spannend machen, unbedingt gewinnen und zeigen, wie stark wir zu Hause sind“, sagt Mittelfeldspieler Tobias Werner.

Mit zehn Punkten ist der FCA nicht nur besser gestartet als der VfL (neun Zähler), sondern auch so gut wie noch nie seit dem Bundesliga-Aufstieg 2011. „Wir sind topfit und sehr gut eingestellt, wissen, wie man die Spiele angehen muss“, schildert Werner. „Aber wir dürfen uns auf unseren Punkten nicht ausruhen.“ Für den Sonntag erwartet der Glatzkopf „eine richtig schwierige Aufgabe. Die Wolfsburger sind in keiner leichten Situation. Sie sind mit der bisherigen Saison nicht zufrieden. Dabei haben sie in der Offensive richtig Qualität.“ Da müsse man schon „alles in die Waagschale werfen“, um zu gewinnen.

Augsburgs Schlüsselspieler in dieser Saison ist übrigens ein Ex-Wolfsburger: Daniel Baier zieht im zentralen Mittelfeld die Fäden und wird von Jahr zu Jahr immer besser. Torwart Marwin Hitz, der vor der Saison von der VfL-Ersatzbank zum FCA gewechselt war, wird indes wohl nicht zum Einsatz kommen.

rs

Voriger Artikel
Nächster Artikel