Volltextsuche über das Angebot:

9 ° / 4 ° wolkig

Navigation:
Ganz wichtiges Spiel! VfL heute in Russland

Europa League Ganz wichtiges Spiel! VfL heute in Russland

Beim VfL ist er der Bundesliga-Rekordspieler. Und wenn er heute in Krasnodar für den VfL in der Europa League aufläuft, dann ist Marcel Schäfer auch der Europapokal-Rekordspieler der Wolfsburger. Heute soll Schäfers Stunde schlagen.

Voriger Artikel
Zu viele Spiele: Rodriguez fällt aus!
Nächster Artikel
Kuranyi: Darauf muss der VfL achten

Vorbereitung auf ein ganz wichtiges Spiel: Gestern ist der VfL (l. Maxi Arnold und Daniel Caligiuri) im russischen Krasnodar angekommen und trainierte am Abend im Kuban-Stadion. Trainer Dieter Hecking hat viel Respekt vor dem heutigen Gegner.

Quelle: Yuri Kochetkov

Schäfer dürfte heute Abend hinten links verteidigen, weil Ricardo Rodriguez wegen muskulärer Probleme zu Hause geblieben ist. Neben den Ex-Wolfsburgern Edin Dzeko (Manchester City), Christian Gentner (Stuttgart) und Zvjezdan Misimovic (GZ Renhe) hat Schäfer 20 Mal international für den VfL gespielt, heute setzt er sich in dieser Tabelle an die Spitze.

In dieser Saison stand der 30-Jährige gerade mal sieben Minuten auf dem Platz - für den Fanliebling, der jahrelang gesetzt war, eine enttäuschende Bilanz. Eine Bilanz, die ihn nachdenklich stimmte. Klaus Allofs verrät: „Der Trainer und ich hatten in der vergangenen Woche ein Gespräch mit Marcel. Er wollte wissen, woran er ist.“ Und woran ist er? Der Manager: „Wir haben ihm gesagt, er muss bereit sein - und jetzt sehen wir, wie schnell das gehen kann. Es ist natürlich nicht einfach für ihn - Rici ist in der Form, die er zuletzt hatte, herausragend in der Bundesliga.“ Und deshalb geht‘s jetzt bei den Gesprächen für Rodriguez‘ neuen Vertrag voran. Anfang nächster Woche gibt‘s das erste Treffen zwischen seinen Beratern und Allofs.

Dieter Hecking hat keine Bauchschmerzen, den Reservisten zu bringen. Der VfL-Trainer: „Marcel wird darauf brennen, allen zu zeigen, dass er nicht nur ein Ersatz für Ricardo, sondern ein fester Bestandteil der Mannschaft ist.“ Er sei entspannt, denn so Hecking: „Ich weiß, dass er die Erfahrung hat. Er freut sich, dass er in solch einem Spiel die Chance bekommt, sich wieder zu zeigen.“

apa

Voriger Artikel
Nächster Artikel