Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -8 ° wolkig

Navigation:
Für das Pokal-Halbfinale: Schäfer wieder beim VfL II

VfL Wolfsburg Für das Pokal-Halbfinale: Schäfer wieder beim VfL II

Linksverteidiger Marcel Schäfer soll sich weiter fürs Pokal-Halbfinale warmspielen - und wird aller Voraussicht nach am Sonntag wieder beim VfL II in der Regionalliga zum Einsatz kommen. „Es ist wichtig, dass er jetzt in den Spielrhythmus kommt“, sagt Trainer Dieter Hecking.

Voriger Artikel
Kracher beim BVB: VfL mit ganz viel Mut
Nächster Artikel
Die Aufholjäger: Schon 18 Punkte nach Rückständen sind Rekord

Unterklassig fürs Saison-Highlight: Marcel Schäfer (l.) bringt sich in der Regionalliga in Form, um beim Pokal-Halbfinale zu glänzen.

Quelle: Gero Gerewitz

Am vergangenen Wochenende hatte Schäfer bei der Zweiten mitgespielt und für seinen Einsatz viel Lob erhalten. „Vor einer Woche habe ich mit Marcel gesprochen und ihn gefragt, was er von der Idee hält, in der Regionalliga zu spielen“, schildert Hecking. Schäfer dazu: „Es hat mir Spaß gemacht, mal über 90 Minuten zu spielen.“ Und weiter: „Ich konnte der U 23 helfen, ich kann damit mir helfen. Und ich kann unserer Mannschaft helfen, weil ich mit mehr Spielpraxis fürs Pokal-Halbfinale in einem besseren Zustand bin.“

Schäfer ist in dieser Saison nur Ersatz. Hinten links ist Ricardo Rodriguez gesetzt. Bei Kurzeinsätzen spielt Schäfer meist links offensiv. Allerdings muss er in zehn Tagen im DFB-Pokal-Halbfinale den gesperrten Rodriguez ersetzen. Heckings Plan fürs Wochenende: „Wenn er beim Bundesliga-Spiel in Dortmund nur kurz spielt, fährt Marcel direkt nach Bremen zur zweiten Mannschaft, die erst am Sonntag antritt.“

rs/eh

Voriger Artikel
Nächster Artikel