Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -6 ° wolkig

Navigation:
Fünf Halbfinal-Pleiten: Einer hat alle mitgemacht

VfL Wolfsburg Fünf Halbfinal-Pleiten: Einer hat alle mitgemacht

Der VfL und seine Halbfinal-Bilanz im DFB-Pokal: Den ersten Versuch 1995 gewannen die Wolfsburger (als Zweitligist in Köln), die fünf folgenden Vorschlussrunden-Partien verloren sie allesamt! Und es gibt genau einen VfLer, der alle Halbfinal-Niederlagen erlebt hat: Masseur Manfred Kroß.

Voriger Artikel
Größter VfL-Gegner: Der Acker auf der Alm
Nächster Artikel
Dieses Tor ist ein Argument für Schürrle

Fünf Halbfinal-Pleiten: VfL-Masseur Manfred Kroß war 1999, 2007, 2008, 2013 und 2014 dabei.

Quelle: cp24

Seit 1996 ist Kroß dabei, damals war der VfL noch Zweitligist. Er hat den Aufstieg mitgemacht und die Meisterschaft. Nur das Pokal-Finale in Berlin, das hat er noch nicht erlebt. Fünfmal war der VfL kurz davor, für die WAZ blickt der 47-Jährige auf die fünf verlorenen Halbfinals zurück - und sagt mit einem Schmunzeln: „Der VfL wäre endlich mal dran, ich wäre endlich mal dran.“ Er setzt darauf, dass der Sieg heute gelingt: „Wenn nicht jetzt, dann weiß ich nicht, was noch passieren soll...“

Nur eine Wolfsburger Halbfinal-Niederlage weniger als Kroß hat übrigens Zeugwart Heribert Rüttger erlebt, der 2001 zum VfL kam. Er ist vor dem Spiel in Bielefeld zuversichtlich: „Bayern oder Dortmund wären schwieriger gewesen. Und einmal beim Finale in Berlin dabei zu sein - das wäre jetzt nach den ganzen Halbfinal-Niederlagen wirklich mal was...“

apa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
sport
20 Jahre ist es her: Seit dem Finale 1995 gegen Gladbach ist der VfL immer wieder auf dem Weg dorthin gescheitert - zuletzt vor einem Jahr in Dortmund.

Wenn nicht heute, wann dann? Heute Abend (20.30 Uhr) will der VfL Wolfsburg im packenden DFB-Pokal-Halbfinale bei Drittligist Arminia Bielefeld ins Endspiel in Berlin einziehen - und seinen Halbfinal-Fluch endlich beenden.

mehr
Mehr aus Aktuell