Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 7 ° Regenschauer

Navigation:
Feyenoord: „Dost passt perfekt“

VfL Wolfsburg Feyenoord: „Dost passt perfekt“

Der VfL und seine Stürmer: Mit Ivica Olic und Kevin Scheidhauer sind aktuell zwei im Training. Morgen kommt Bas Dost aus der Reha zurück. Doch wie lange bleibt er? Feyenoord Rotterdam will ihn zurück nach Holland holen. Doch Wolfsburgs Fußball-Bundesligist will ihn (noch) nicht abgeben - weil noch kein neuer Angreifer in Sicht ist.

Voriger Artikel
Ochs macht‘s wie Khedira
Nächster Artikel
Elf Treffer gegen die Stadtauswahl

Heiß begehrt: Feyenoord Rotterdam will VfL-Angreifer Bas Dost zurück nach Holland holen.

Der Appetit auf Dost ist groß bei Feyenoord. Er soll den zu Southampton verkauften Stürmer Graziano Pellè ersetzen. „Er würde perfekt zu uns passen“, bestätigt Rotterdams Sportdirektor Martin van Geel erstmals das Interesse - aber er ahnt: „Wenn es etwas werden soll, dann brauchen wir einen langen Atem.“ Denn: Der VfL blockt im Moment alle Anfragen zu Dost ab. Van Geel: „Wolfsburg kooperiert nicht. Finanziell ist es sehr schwierig, wenn nicht sogar unmöglich.“

Bewegt sich der VfL erst, wenn er einen neuen Stürmer an der Angel hat? Derzeit bemühen sich die Wolfsburger um den Belgier Romelu Lukaku. Der WM-Spieler ist derzeit noch im Urlaub, die Verhandlungen über seine Zukunft laufen aber auf Hochtouren. Der Favorit auf eine Verpflichtung scheint Liverpool zu sein. Die Chance des VfL: Chelsea will den 21-Jährigen nach wie vor lieber ins Ausland verkaufen.

rs

Voriger Artikel
Nächster Artikel