Volltextsuche über das Angebot:

7 ° / 6 ° wolkig

Navigation:
Fahrspaß gegen Liga-Frust: Die VfLer geben Gas

VfL Wolfsburg Fahrspaß gegen Liga-Frust: Die VfLer geben Gas

Ehra-Lessien. Es standen Hasenjagd, Start-Stopp und Offroad auf dem Programm - Fahrspaß gegen den Liga-Frust: Die VfL-Profis durften sich am Dienstag auf der VW-Teststrecke in Ehra-Lessien beim Fahrsicherheitstraining austoben, dabei eine große Fahrzeugpalette von VW im Grenzbereich testen.

Voriger Artikel
Viermal waren es weniger Punkte
Nächster Artikel
Auch gegen Mainz mit Seguin und Horn?

Das muss man festhalten: Julian Draxler sitzt am Steuer, Mario Gomez macht derweil ein Selfie.

Quelle: Imago

Und fast allen Spielern des Wolfsburger Fußball-Bundesligisten stand die Freude über diesen PS-reichen Nachmittag ins Gesicht geschrieben.

Sie wollten Spaß und gaben Gas - unter anderem durften sich Mario Gomez und Co. in fast 300 PS starken GTI’s bei der Hasenjagd heiße Duelle liefern. Maxi Arnold und Yannick Gerhardt zeigten hier ihre Qualitäten hinter dem Lenkrad. „Einer, der früher Trabi gefahren ist, hat es euch gezeigt“, flachste Arnold. Auch beim Bewältigen des Gelände-Parcours, wo es nicht auf Geschwindigkeit, sondern auf Geschicklichkeit ankam, stachelte Arnold seinen Mitfahrer Paul Seguin an: „Der fährt wie meine Oma...“ Woraufhin Seguin ordentlich aufs Gaspedal trat.

Rund vier Stunden weilten Arnold und Co. auf dem Testgelände, den Anfang hatte die U 23 gemacht, dann durften die Spieler der U 19 ran, kurz nach dem Eintreffen der Mannschaft von Trainer Dieter Hecking trudelten dann die VfL-Frauen ein. Dass gleich vier VfL-Teams auf der Teststrecke Gas geben durften, war noch nie der Fall. Hans-Gerd Bode, Mitglied des VfL-Aufsichtsrats und VW-Kommunikationschef, meinte: „Wir machen das nicht nur zum Selbstzweck, damit jeder Autofahren kann, so etwas hier stachelt noch mal alle an.“ Auch Hecking, der Polizeimeister ist. Der Trainer über seine Fahrweise: „Ich bin sehr zügig unterwegs, ich habe bei der Polizei eine gute Ausbildung genossen.“ Zügig unterwegs ist auch Gomez, gab der VfL-Star zu. „Aber nur in der Stadt. Wenn ich auf der Autobahn mal schnell fahre, frage ich mich: Warum eigentlich? Wenn man älter wird, wird man auch gelassener...“

Gelassen war auch der Manager, der nach dem peinlichen 1:2 am Samstag in Bremen noch gekocht hatte. „Ich weiß nicht, ob ich der beste Autofahrer bin, aber ich bin der mit der meisten Erfahrung bei uns“, sagte Klaus Allofs grinsend und lobte: „Das hier ist eine wichtige Veranstaltung, weil im Straßenverkehr Situationen lauern, die man hier durchspielen kann.“

Bleibt die Frage: Wer sind jetzt eigentlich die besseren Fahrer, die Männer oder die Frauen? VfL-Torhüterin Almuth Schult: „Die Frauen, hat mir zumindest ein Experte hier gesagt. Wir Frauen haben beim Einparken mehr Gefühl im Fuß...“

eh

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
VfL Wolfsburg
Gute Laune auf dem Gelände-Parcours: Julian Draxler.

Ehra-Lessien. Julian Draxler lächelte, als er am Dienstag mit einem Touareg auf der VW-Teststrecke in Ehra-Lessien den Gelände-Parcours gemeistert hatte. Der Nationalspieler des VfL wirkte gelöst wie lange nicht.

mehr
Mehr aus Aktuell