Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -8 ° wolkig

Navigation:
Erstmals in dieser Saison steht der VfL unter Druck

VfL Wolfsburg Erstmals in dieser Saison steht der VfL unter Druck

Jetzt muss mal wieder was kommen! Seit vier Spielen wartet der VfL auf einen Sieg. In der Fußball-Bundesliga gab’s zuletzt die 0:2-Pleite in Gladbach und das Abrutschen auf Platz neun in der Tabelle. Im Heimspiel gegen 1899 Hoffenheim am Samstag (15.30 Uhr) stehen die Wolfsburger erstmals in dieser Spielzeit unter Druck.

Voriger Artikel
VfL Wolfsburg kann mit Luiz Gustavo und Vieirinha planen
Nächster Artikel
Eindhoven: Die letzte Loge ist für dich!

Wie sehen die Fans die VfL-Profis am Samstag nach dem Hoffenheim-Spiel? Zuletzt gingen die Wolfsburger meist frustriert vom Platz, nachdem es in den vergangenen vier Pflichtspielen nur ein Remis gab. Aber gegen 1899 will der Tabellenneunte zurück in die Erfolgsspur.

Platz neun - das ist nicht der Anspruch des Vizemeisters und Pokalsiegers. „Wir haben vor der Saison Ziele formuliert. Wir wollen zu den besten Teams in Deutschland zählen und uns wieder für die Champions League qualifizieren. Davon sind wir noch nicht weit weg“, erklärt VfL-Manager Klaus Allofs. Stimmt! Aber viele Ausrutscher wie das 1:1 im vergangenen Heimspiel gegen Hannover 96 können sich die Wolfsburger nicht mehr erlauben. Sonst müssen sie dem internationalen Wettbewerb hinterherlaufen.

Mit einem Sieg wiederum könnte der VfL bis auf Platz vier springen - und sich neues Selbstvertrauen für die anstehenden englischen Wochen holen. Am Mittwoch ist in der Champions League der PSV Eindhoven zu Gast. „Wir haben jetzt vier Pflichtspiele nicht gewonnen, das ist schon eine kleine Serie - und die wollen wir schnellstmöglich beenden“, setzt Trainer Dieter Hecking am Samstag auf Sieg. Allerdings hätten die letzten Begegnungen auch gezeigt, „dass wir noch nicht so konstant sind in unseren Leistungen“.

Vielleicht kommt Hoffenheim da gerade richtig. Der Viertletzte ist ebenfalls nicht gefestigt, hat aber ein Team, das immer mitspielen will - das dürfte den Wolfsburgern entgegenkommen. Und zu Hause gab’s erst eine Niederlage gegen 1899, das war im Februar 2012 (1:2). Diese Serie darf aus VfL-Sicht natürlich gern weitergehen…

tik/eh

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
VfL Wolfsburg
Große Herausforderungen: Am Samstag muss der VfL wieder in der Liga ran, am Mittwoch gibt‘s in Wolfsburg Königsklasse.

Endlich wieder Fußball! In der Länderspielpause war die Krise bei Eigner VW auch beim VfL das große Thema. Aber: Mit dem Spiel am Samstag (15.30 Uhr) in der Bundesliga gegen Hoffenheim soll das Thema in den Hintergrund rücken.

mehr
Mehr aus Aktuell