Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / -2 ° Nebel

Navigation:
Erste Tor-Vorlage: Jetzt ist Jung angekommen

VfL Wolfsburg Erste Tor-Vorlage: Jetzt ist Jung angekommen

Er war der Wunschspieler der VfL-Verantwortlichen, doch der Start bei Wolfsburgs Fußball-Bundesligist verlief für Sebastian Jung holprig. Am vergangenen Sonntag bereitete der Rechtsverteidiger erstmals ein Tor für den neuen Klub vor. „Das wird ihm einen Schub geben“, ist sich Trainer Dieter Hecking sicher.

Voriger Artikel
Rodriguez soll Werbestar werden: Aber der VfL-Verteidiger wartet ab
Nächster Artikel
Nanu! Bendtner möchte nicht mehr „Lord“ heißen

Danke, mein Jung! Am vergangenen Sonntag bereitete Rechtsverteidiger Sebastian Jung (r.) erstmals ein VfL-Tor vor - Naldo vollendete.

Ist Nationalelf-Kandidat Jung endlich richtig beim VfL angekommen? „Anfangs war er noch gehemmt, weil unsere Spielweise neu für ihn war. Jetzt hat er Fahrt aufgenommen und in den vergangenen zwei, drei Spielen einen Schritt nach vorn gemacht“, lobt Coach Hecking.

Jung selbst ist inzwischen auch ganz mit sich zufrieden, nennt seine guten Auftritte zuletzt „ansprechende Leistungen“. Der nächste Schritt: „Ich versuche, konstant gute Leistungen zu bringen“, so der ehemalige Frankfurter. „In den ersten Spielen hatte mir die Schnelligkeit gefehlt. Durch die blöde Verletzung in der Vorbereitung hatte ich ein bisschen den Anschluss verloren. Aber wenn der Erfolg mit der Mannschaft zurückkommt, ist es auch für mich einfacher, mich zurechtzufinden.“

Jung findet wieder in die Spur - und das zum richtigen Zeitpunkt. Denn nach der Länderspiel-Pause bekommt er auf seiner Position mehr Konkurrenz von Rückkehrer Christian Träsch. „Ich freue mich für ihn, dass er wieder gesund ist. Ich nehme den Konkurrenzkampf an, will aber natürlich spielen“, so Jung.

Mit seinem Stammplatz beim VfL bleibt der Außenverteidiger auch ein Kandidat für die Nationalelf - auch wenn er diesmal wieder nicht dabei sein darf. „Es gibt keinen Kontakt“, sagt Jung. „Warten wir mal ab, ich kann sowieso nur durch gute Leistungen auf mich aufmerksam machen.“ Oder mit weiteren Torvorlagen. Die erste hatte ihn gefreut: „Tore vorzubereiten, ist natürlich schön. Mittlerweile wird man ja als Außenverteidiger auch daran gemessen.“

rs/eh

Voriger Artikel
Nächster Artikel