Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -6 ° wolkig

Navigation:
Er war schon bei Allofs: VfL will Turbo Lestienne

VfL Wolfsburg Er war schon bei Allofs: VfL will Turbo Lestienne

Der VfL sucht Ersatz für den schwer verletzten Außenbahn-Dribbler Vieirinha - und könnte in Belgien fündig geworden sein. Am Montag war der 21-jährige Turbo-Fußballer Maxim Lestienne vom FC Brügge in Wolfsburg, um mit Manager Klaus Allofs über einen Wechsel in die Bundesliga zu sprechen.

Voriger Artikel
Ein Jahr Allofs beim VfL: Das Interview im Schloss
Nächster Artikel
Wolfsburg bei den Hearts: Tor-Geiz und Dost-Rückkehr

Pfeilschneller Außenspieler: Der Belgier Maxim Lestienne war am Montag in Wolfsburg, um sich mit Manager Klaus Allofs über einen Wechsel zu unterhalten. Vielleicht kommt der Brügger schon im Winter...

Lestienne gilt als eines der größten Talente in Belgien - und vor allem als einer der schnellsten Spieler in der heimischen Liga. Eigentlich spielt der U-21-Nationalspieler auf der linken Außenbahn, aber er kann auch auf der rechten Seite pfeilschnell abgehen und dann mit seinem linken Fuß nach innen ziehen. Wie gut Lestienne ist, hat der VfL schon selbst erfahren müssen. Bei einem Testspiel in Brügge im Sommer spielte er die Wolfsburger Abwehr schwindelig und erzielte das 2:1-Siegtor.

Obwohl Lestienne noch einen Vertrag bis 2017 hat, schaut sich das Mega-Talent nach neuen Vereinen um. Die Chancen des VfL stehen nicht schlecht - so hört man es nach dem Treffen am Montag, bei dem auch Lestiennes Berater Mikkel Beck (hat auch Ex-VfLer Simon Kjaer) dabei war. Allerdings könnte der Belgier, der eng mit dem Wolfsburger Ex-Brügger Ivan Perisic befreundet ist, teuer werden. Im Sommer hatte es Angebote von über 10 Millionen Euro gegeben, denen sein Klub widerstanden hat. Jetzt im Winter wird er wohl nicht billiger.

Aber der VfL prüft auch Alternativen, etwa den Ägypter Mohamed Salah vom FC Basel. Auch er ist Flügelspieler, sehr schnell und torgefährlich. Allofs: „Wir haben ihn beobachtet, es ist aber nichts konkret. Das kann es werden, wenn sich andere Dinge nicht realisieren lassen.“ Etwa der Deal mit Turbo Lestienne...

rs/eh

Voriger Artikel
Nächster Artikel