Volltextsuche über das Angebot:

1 ° / -6 ° wolkig

Navigation:
Eiskalt: Dieser VfL spielt wie eine Spitzenmannschaft!

VfL Wolfsburg Eiskalt: Dieser VfL spielt wie eine Spitzenmannschaft!

So spielt ein Spitzenteam! Der VfL Wolfsburg hat am Samstag vor 50.100 Zuschauern mit 4:0 (2:0) beim VfB Stuttgart gewonnen - und dabei eindrucksvoll untermauert, dass er sich in der Spitzengruppe der Fußball-Bundesliga behaupten kann. Ivan Perisic, Robin Knoche, Kevin De Bruyne und abermals der agile Perisic machten den fünften Ligasieg in Folge perfekt.

Voriger Artikel
Der neue alte Ivan Perisic
Nächster Artikel
Der VfL-Höhenflug: Garcia Sanz über...

Mit Köpfchen: VfL-Abwehrchef Naldo (l.) herzt Robin Knoche (M.), der das zwischenzeitliche 2:0 erzielt hatte. Ivan Perisic (r.) traf in Stuttgart doppelt.

Dabei war es zunächst den Gastgebern, die zuletzt gegen Leverkusen ein 0:3 noch aufgeholt und in Frankfurt nach Rückstand noch 5:4 gewonnen hatten, gelungen, die erste VfL-Drangphase unbeschadet zu überstehen, selbst die Kontrolle zu übernehmen und beinahe auch in Führung zu gehen. Aber Wolfsburgs Torhüter Diego Benaglio hielt wieder einmal stark. Gegen Martin Harnik, gegen Christian Gentner. Oder gegen Alexandru Maxim. Und Benaglios Kollegen? Die schlugen trotz der frühen Verletzung von Daniel Caligiuri (Muskelfaserriss) eiskalt zu. Perisic machte das. Aber damit war noch lange nicht Schluss.

Der VfL, angetrieben vom erneut überragenden Kevin De Bruyne, war in jedem Mannschaftsteil besser als die teilweise vogelwild in der Abwehr spielenden Schwaben. Nach vorn hin wiederum blieb Stuttgart gefährlich, aber auch glücklos. Der VfL dagegen glänzte weiter mit brutaler Effizienz. Und direkt nach dem Seitenwechsel machte Wolfsburg den Sack zu und ließ so gar keine Stuttgarter Hoffnung auf ein erneutes Aufholwunder aufkommen.

Bundesliga: Der VfL Wolfsburg gewinnt am Samstag beim VfB Stuttgart mit 4:0.

Zur Bildergalerie

Wie der VfL das dann machte, war einfach große Klasse: Fehlpass Georg Niedermeier, Konter über den eingewechselten Wirbelwind Vieirinha, Super-Flanke auf De Bruyne - 3:0. Die VfB-Fans fingen an zu pfeifen, zehn Minuten vorm Ende gingen dann viele und bekamen nicht mehr mit, wie der VfL noch das 4:0 erzielte - nach einem Konter, wie ihn eine Spitzenmannschaft spielt!

eh

Voriger Artikel
Nächster Artikel