Volltextsuche über das Angebot:

7 ° / 6 ° wolkig

Navigation:
Einzelkritik: Hecking zählt Schürrle an

VfL Wolfsburg Einzelkritik: Hecking zählt Schürrle an

Es hakt in der VfL-Offensive: Viel Ballbesitz, aber zu wenig echte Chancen - so sah‘s nicht erst beim 1:1 am Samstag gegen Hannover aus.

Voriger Artikel
Fußball-Talk „Doppelpass“ in der Autostadt
Nächster Artikel
Am Ende hatte es Maxi auf seinem starken Fuß

„Das nervt mich natürlich“: VfL-Angreifer Bas Dost (r.) nach dem 1:1 gegen 96.

„Es fehlt Überzeugung und Spielwitz“, sagte Dieter Hecking - und hob am Sonntag zur Einzelkritik den schwachen André Schürrle heraus.

Der VfL-Coach war zu Gast in der Talkrunde „Doppelpass“ in der Autostadt. Beim Thema Schürrle wurde der 51-Jährige deutlich. „André ist jetzt neun Monate hier. Er weiß, dass unsere Erwartungshaltung an ihn größer ist als das, was er bislang spielt“, erklärte Hecking. Sein Verdacht: „Er hinterfragt viel. Manchmal grübelt er vielleicht etwas zu viel.“ Darüber habe er bereits einmal mit Schürrle gesprochen. Und vor Kritik könne er ihn nicht schützen, denn: „Die ist zum Teil auch berechtigt. Das weiß André auch.“

Gegen 96 war der Weltmeister wieder schwach - aber er war nicht der einzige. Dem VfL ist im Offensivspiel ein wenig die Leichtigkeit abhandengekommen. „Natürlich hat das auch etwas damit zu tun, dass uns noch die Automatismen fehlen. Vor allem vorn finden wir unsere Laufwege noch nicht so, dass wir zu Chancen kommen“, erklärte Schürrle, der jedoch überzeugt ist: „Mit unserer Qualität wird das in Kürze besser.“

Das Niedersachsen-Duell VfL Wolfsburg gegen Hannover 96 endete mit einem 1:1.

Zur Bildergalerie

Weil die Zuspiele in die Spitze fehlen, hat‘s auch Bas Dost schwer - und trotzdem machte er gegen 96 sein Tor. „Aber danach darf man nicht mehr 1:1 spielen. Das nervt mich natürlich“, sagte der holländische Angreifer, der von Hecking zuletzt öffentlich kritisiert wurde, weil er sich über eine Auswechslung geärgert hatte (WAZ berichtete). „Wir haben darüber geredet, das ist gar kein Problem. Wir sind Erwachsene, da bleibt nichts hängen. Ich bin voll da mit dem Kopf, lasse mich davon nicht ablenken“, so Dost.

tik

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Aktuell