Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 9 ° Regenschauer

Navigation:
Ein Laktattest fürs neue Jahr

VfL Wolfsburg Ein Laktattest fürs neue Jahr

Der VfL muss zwar noch einmal in diesem Jahr in der Fußball-Bundesliga ran, aber schon gestern begann für die Wolfsburger die Vorbereitung aufs neue Jahr - mit einem Laktattest.

Voriger Artikel
Rodriguez: „2013 ist das beste Jahr meiner Karriere“
Nächster Artikel
Der HSV will Olic im Sommer

Laufen und pieksen: Für die VfL-Profis begann gestern die Vorbereitung auf die Rückrunde.

Quelle: Photowerk (bs)

Am Sonntag spielt der Tabellenfünfte beim Vierten Gladbach, die Vorbereitung auf diese Partie beginnt heute. Damit Naldo und Co. aber auch für den Rückrunden-Start am 25. Januar gewappnet sind, ließ Trainer Dieter Hecking seine Profis pieksen und laufen. „Es geht nicht darum, etwas zu überprüfen, sondern um eine genaue Trainingssteuerung in der Vorbereitung“, erklärte der VfL-Coach.

Anhand der Laktattest-Ergebnisse bekommen die Spieler für die Winterpause von Fitness- und Rehatrainer Oliver Mutschler Trainingspläne mit in den Urlaub. Hecking: „Damit die Spieler in der Pause wissen, wie viel jeder machen muss.“ Angst, dass der eine oder andere Star sich während der Pause gänzlich zurücklehnt, hat Hecking nicht. Dennoch werden die Spieler neben einem Trainingsplan auch noch mit einer Pulsuhr ausgestattet, die die Werte speichert.

Mit dabei war auch Christian Träsch, der zuletzt wegen eines Haarrisses im Mittelfuß ausgefallen war. Spätestens beim Vorbereitungsstart auf die Rückrunde (4. Januar) wird der Rechtsverteidiger wieder voll einsteigen.

eh/rs

Voriger Artikel
Nächster Artikel